HOME

Qualifying: Massa schneller als Hamilton

Der Unglücksrabe von Ungarn hat sich zurückgemeldet: Ferrari-Pilot Felipe Massa startet beim Großen Preis von Europa in Valencia vor Lewis Hamilton und Robert Kubica von der Pole Position. Sebastian Vettel im Toro Rosso war bester Deutscher und fuhr sensationell auf den sechsten Rang.

Der Brasilianer Felipe Massa hat sich die erste Pole Position auf dem neuen Stadtkurs in Valencia gesichert, für die Überraschung des Tages sorgte allerdings Sebastian Vettel aus Heppenheim. Der 21-Jährige fuhr am Samstag in der Qualifikation für den Großen Preis von Europa (Sonntag, 14.00 Uhr im Liveticker von stern.de) mit seinem Toro-Rosso-Ferrari in 1:40,142 Minuten auf Rang sechs und holte damit den besten Startplatz seiner Karriere.

Vettel war damit bester Deutscher vor BMW-Sauber-Pilot Nick Heidfeld aus Mönchengladbach auf Startplatz sieben (1:40,631) und Nico Rosberg aus Wiesbaden im Williams-Toyota (1:40,721) auf Position acht.

Glock fuhr hinterher

Neben Ferrari-Pilot Massa, der in 1:38,989 Minuten seine vierte Pole Position in dieser Saison und Nummer 14 insgesamt holte, steht der britische WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes (1:39,199) in der ersten Startreihe. Dritter wurde Heidfelds Teamkollege Robert Kubica aus Polen (1:39,392) vor Weltmeister Kimi Räikkönen aus Finnland im zweiten Ferrari (1:39, 488).

Toyota-Pilot Timo Glock schaffte es nicht, an seine starke Leistung vom zweiten Platz in Budapest anzuknüpfen und musste sich mit Position 13 zufrieden geben. Für Adrian Sutil aus Gräfelfing blieb mit seinem Force-India-Ferrari nur der 20. und damit letzte Startplatz.

Vor dem 12. von 18 WM-Läufen führt Hamilton in der Gesamtwertung mit 62 Punkten und fünf Zählern Vorsprung vor Titelverteidiger Räikkönen. Massa folgt mit 54 Punkten auf Rang drei vor den beiden BMW-Piloten Robert Kubica (Polen/49) und Heidfeld (41).

SID / SID

Wissenscommunity