HOME

Fußball-Bundesliga: Das Liga-Lazarett

Am kommenden Wochenende startet die Bundesliga in die Rückrunde. Gleich mehrere Dutzend Profis drohen verletzungsbedingt auszufallen. Der prominenteste Patient ist ohne Zweifel Franck Ribery vom FC Bayern, doch die größten Sorgen haben andere Vereine.

Bei Franck Ribery drückt der Schuh, und das wiederum auf die Stimmung von Louis van Gaal. "Laufen ist für Tiere", sagte der Trainer von Rekordmeister Bayern München sichtlich genervt über das Fehlen seines "französischen Patienten" beim Mannschaftstraining. Doch auch bei anderen Bundesliga-Trainern geht mit Blick auf die Verletztenliste die Laune in den Keller. Zum Rückrundenauftakt am kommenden Wochenende drohen gleich mehrere Dutzend Spieler auszufallen, wie der folgende Überblick zeigt.

Bayer Leverkusen

Gonzalo Castro (Jochbeinbruch), Lars Bender (Meniskuseinriss);

Schalke 04

Christian Pander (Bänderverletzung), Jermaine Jones (Haarriss in der Muskulatur), Vassilios Pliatsikas (Kreuzbandriss), Lewan Kenia (Sprunggelenksverletzung);

Bayern München

Franck Ribery (Entzündung an beiden großen Zehen)

Hamburger SV

Collin Benjamin (Innenbandriss), Ze Roberto (Außenbandanriss im Sprunggelenk), Eljero Elia (Knöchelverletzung), Romeo Castelen (Knieoperation), Paolo Guerrero (Kreuzbandriss);

Borussia Dortmund

Sebastian Kehl (Adduktorenverletzung), Markus Feulner (Syndesmosebandanriss), Dimitar Rangelow (Mittelfußbruch), Damien Le Tallec (Schulterverletzung);

Werder Bremen

Sebastian Boenisch (Meniskusschaden)

1899 Hoffenheim

Andreas Beck (Muskelfaserriss), Matthias Jaissle (Kreuzbandriss), Tobias Weis (Knieoperation);

VfL Wolfsburg

Jonathan Santana (Muskelfaserriss)

FSV Mainz 05

Dimo Wache (Patellasehnenanriss)

Eintracht Frankfurt

Aleksandar Vasoski (Knorpelschaden), Ümit Korkmaz (Zehenbruch), Martin Fenin (Leistenprobleme), Ioannis Amanatidis (Knorpelschaden), Zlatan Bajramovic (Achillessehnenbeschwerden);

Borussia Mönchengladbach

Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Sehnenentzündung)

1. FC Köln

derzeit keine drohenden Ausfälle

SC Freiburg

derzeit keine drohenden Ausfälle

Hannover 96

Vinicius (Bandscheibenvorfall), Altin Lala (Rückenprobleme), Jacek Krzynowek (Knieprobleme), Salvatore Zizzo (Außenbandriss im Knie), Mikael Forssell (Bänderverletzung);

VfB Stuttgart

Martin Lanig (Kreuzbandriss), Matthieu Delpierre (Zehenbruch), Timo Gebhart (Reizung an der Patellasehne), Sebastian Rudy (Innenbandzerrung im Knie);

VfL Bochum

Philipp Bönig (Muskelverhärtung)

1. FC Nürnberg

derzeit keine drohenden Ausfälle

Hertha BSC Berlin

Christopher Gäng (Haarriss in der Muskulatur), Pal Dardai (Knöchelverletzung)!

SID / SID

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(