VG-Wort Pixel

Löw-Nachfolger Hier sagt Klopp dem DFB ab: Nicht zur Verfügung für Bundestrainer-Job

Sehen Sie im Video: Klopp sagt dem DFB ab – Nicht zur Verfügung für Bundestrainer-Job.




O-Ton Jürgen Klopp, Trainer FC Liverpool: "Wenn Sie fragen wollen, ob ich für den Job als Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft im Sommer zur Verfügung stehe. Nein. Jogi Löw hat viele Jahre einen unglaublichen Job gemacht. Wenn ich mich nicht irre, war er der Bundestrainer mit der längsten Amtszeit. In jedem Fall war er einer der erfolgreichsten. Ich verstehe, dass er dieses Highlight einer Europameisterschaft noch haben will und da alles rausholen will. Und dann wird jemand anders den Job machen." O-Ton Julian Nagelsmann, Trainer RB Leipzig: "Er hat extrem Impact gehabt auf den deutschen Fußball, speziell auf die Nationalmannschaft, hat viele Erfolge gehabt, hat, ja glaub ich, auch eine Epoche geprägt, mit Titeln. Leitet jetzt, wo wir dann hoffentlich im Sommer eine gute Mannschaft haben werden, das ist garantiert. Aber vielleicht auch eine Mannschaft, die konkurrenzfähig um die Titel mitspielen kann. Auch davon gehe ich aus, weil wir auch sehr viele talentierte Spieler haben. Auch das ist ihm zu verdanken, dass er einfach in richtigen Momenten auch wichtige Entscheidung getroffen hat, die sicherlich nicht leicht waren, wo er teilweise auch dafür kritisiert wurde. Aber er hat natürlich eine tolle Karriere als Nationalmannschaftstrainer für den Deutschen Fußball-Bund hingelegt. Und ich hoffe, dass die noch einen glorreichen Abschluss findet."
Mehr
Jürgen Klopp wird im kommenden Sommer nicht Nachfolger des scheidenden Bundestrainers Joachim Löw. Dafür würdigte der Liverpool-Coach die Leistungen Löws, genau wie Julian Nagelsmann von Red Bull Leipzig.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker