HOME

DFB-Pokal in Dresden: Marcel Reif entgeht nur knapp Bier-Attacke

Es wird nicht ruhig um Marcel Reif: Auch beim DFB-Pokalspiel zwischen Dresden und Dortmund wurde der TV-Mann Opfer eines Angriffs. Ein Fan versuchte, dem 65-Jährigen Bier über den Mantel zu kippen.

Neuer Eklat um Marcel Reif: Gerade einmal drei Tage nachdem der TV-Kommentator beim Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 von Fans beider Mannschaften angegriffen worden war, ging auch das DFB-Pokalspiel am Dienstagabend in Dresden nicht ohne Zwischenfall über die Bühne.

Noch vor dem Anpfiff des Achtelfinals zwischen Dynamo Dresden und Borussia Dortmund versuchte ein bislang nicht näher identifizierter Fußballfan den "Sky"-Reporter mit Bier zu beschütten, als dieser an der Tribüne vorbeiging. Weil Reif das Unheil offenbar auf sich zukommen sah, konnte er sich rechtzeitig wegducken - anders als ein Begleiter, der deutlich mehr abbekam. Auf Fernsehbildern ist ein Mann zu sehen sein, der nach dem Angriff wild gestikulierend in Richtung Reif schreit.

Ob es sich bei dem Unbekannten auch um den vermeintlichen Angreifer handelt, ist unklar. Auch von welchem Fanlager die Attacke ausging, ist nicht bekannt.

Erst am vergangenen Samstag war Reif Opfer eines Angriffs geworden. Beim Derby zwischen Dortmund und Schalke umringten Fans beider Seiten seinen Pkw, rüttelten am Auto und schlugen auf das Dach. Die aggressiven Anhänger drohten dem 65-Jährigen sogar Schläge an. Erst als die Polizei eingriff, löste sich die Situation wieder auf.

mod

Wissenscommunity