HOME

Peinliche Bayern: So scheiterten sie in St. Petersburg

Blamable Vorstellung des Rekordmeisters: Mit 0:4 ist der FC Bayern beim russischen Meister Zenit St. Petersburg unter die Räder gekommen und hat das Finale im Uefa-Cup verpasst. Damit ist der Traum vom Triple ausgeträumt. Ottmar Hitzfeld und Oliver Kahn verabschieden sich mit einer bitteren Pleite aus dem internationalen Club-Fußball.

1:0 Pogrebnyak (4.)
2:0 Zyryanov (39.)
3:0 Fayzulin (54.)
4:0 Pogrebnyak (73.)

Zenit St. Petersburg 4:0 FC Bayern

FC Zenit St. Petersburg:

Malafeev - Anyukov, Krizanac - Shirokov, Gorshkov, Tymoshchuk, Zyryanov, Fayzulin - Denisov (90+2. Ionov), Dominguez (89. Ho Lee), Pogrebnyak

FC Bayern München:

Kahn - Lahm, Lucio, Demichelis, Jansen (46. Lell) - Zé Roberto (46. Podolski), van Bommel, Schweinsteiger, Ribery - Klose (62. Sosa), Toni

Schiedsrichter:

Övrebö (Norwegen)

Zuschauer:

21500

Gelbe Karten:

Toni (67.), Pogrebnyak (76.), Schweinsteiger (81.)

90. Minute

Schiedsrichter Övrebö pfeift das Spiel ab.

88. Minute:

Letzte Angriffsbemühungen der Bayern, aber Podolski bleibt im Strafraum der Russen hängen.

82. Minute:

Progrebnyak führt einen Freistoß aus, der knapp über das Gehäuse von Olli Kahn hinweg streift.

81. Minute:

Lell bekommt die Gelbe Karte.

73. Minute:

Tor für Zenit. Progrebnyak trifft ganz locker gegen Kahn, der einem nur Leid tun kann. Seine Vorderleute lassen ihn jetzt komplett im Stich.

70. Minute:

Endlich mal wieder ein Lebenszeichen der Bayern: Aber Schweinsteiger und Podolski scheitern mit ihren Torschüssen. Im Gegenzug stehen die Russen gleich wieder vor Kahn.

63. Minute:

Ernesto Sosa kommt für Miro Klose, der schwach gespielt hat.

54. Minute:

Tor für Zenit: Im Gegenzug setzt sich Anyukov auf der rechten Seite durch, flankt dann in die Mitte, wo der sträflich freigelassene Faysulin locker zum 3:0 einköpfen kann.

53. Minute:

Schweinsteiger erobert den Ball und dringt in den Strafraum der Russen ein. Sein Schuss wird von Malafeev mit den Fäusten geklärt.

49. Minute:

Tolle Balleroberung von Podolski im Mittelfeld. Sein Pass findet Toni, der mit einem strammen Schuss abschließen kann, aber Malafeev steht auf der Linie sicher und wehrt den Ball mit den Fäusten ab. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

46. Minute:

Der Ball rollt wieder. Die Bayern haben zweimal ausgewechselt. Lell kommt für Jansen und Podolski für Ze Roberto.

45+1. Minute:

Schiedsrichter Övrebö pfeift die erste Halbzeit ab.

39. Minute:

Tor für Zenit! Die Russen bauen ihre Führung durch Zyrianov aus, der sich im Strafraum der Bayern durchsetzt. Ze Roberto und Demichelis werden wie Slalomstangen umkurvt. Jetzt steht es 2:0. Due bayern brauchen jetzt zwei Tore, um noch in das Finale einzuziehen.

38. Minute:

Zenit spielt stark. Die Russen schaffen es, Bayern am eigenen Strafraum einzuschnüren.

33. Minute:

Ein Eckball von Zenit sorgt wieder für Gefahr vor dem Bayern-Kasten. Ein Petersburger Spieler kommt zum Kopfball. Da haben die Bayern gerade nochmal Glück gehabt.

26. Minute:

Gute Torchance für Bayern: Nach einem Freistoß von van Bommel, kann Demichelis für Toni auflegen, der knapp über das Tor der Petersburger köpft.

21. Minute:

Riesenchance für Zenit: Anyukow wird mit einem Pass gefährlich im Sechzehner angespielt, Kahn kann den Schusse aus spitzem Winkel parieren. Die Russen bleiben gefährlich.

19. Minute:

Diesmal macht es Ribery besser: Der Franzose zieht aus 18 Metern ab, Malafeev hat Probleme, den Ball festzuhalten.

18. Minute

Freistoß für Bayern aus gut 30 Metern: Ribéry verzieht aber, keine Gefahr für den Kasten von Malafeev.

16. Minute:

Angriff von Zenit St. Petersburg: Zyrianow kommt vom Sechzehner zum Torschuss, aber Kahn hat keine Probleme mit dem Ball.

11. Minute:

Die Bayern sind bemüht, gegen die gut stehenden Russen ins Spiel zu kommen. Bisher aber ohne Erfolg.

4. Minute:

Blitzstart für Zenit St. Petersburg: Ein Freistoß von Pogrebnyak fand seinen Weg durch die Mauer der Bayern. Kahn katte keine Chance. Es steht 1:0 für die Russen.

3. Minute:

Zenit muss auf der Linie klären. Eine Flanke von Jansen findet ihren Weg zu Klose, der zum Abschluss kommt. Viel Glück für die Russen.

1. Minute:

Der norwegische Schiedsrichter Övrebö pfeift die Partie an.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Zenit St. Petersburg: Malafeev - Gorshkow, Schirokow, Krizanac, Anyukow - Timoschuk, Denisow, Zyrianow - Faysulin, Dominguez - Pogrebnyak
Bayern München: Kahn - Lahm, Lucio, Demichelis, Jansen - Schweinsteiger, Ze Roberto, van Bommel, Ribery - Toni, Klose (Podolski)
Schiedsrichter: Tom Henning Övrebö (Norwegen)

tis

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(