VG-Wort Pixel

Bekannt aus "Die Höhle der Löwen" Fitness-Handtuch Towell+: Enttäuschte Kunden laufen Sturm

Towell+ Die höhle der Löwen
Das "Towell+"-Team Florian Goecke, Lennart Rieper und Paul Dudda (von links) in der Höhle der Löwen
© Vox
Das Sport-Handtuch Towell+ räumte vor drei Wochen in der Höhle der Löwen ab. Doch auf Amazon häufen sich seitdem die Ein-Sterne-Bewertungen - Kunden bemängeln die schlechte Qualität. Der stern hat bei Gründer Paul Dudda nachgefragt.

Mit dem Sport-Handtuch Towell+ legten die Gründer in der Höhle der Löwen vor drei Wochen einen starken Auftritt hin. Das rutschfeste Handtuch mit Magnetclip und Smartphonefach für Fitnessstudiogänger überzeugte, gleich drei Löwen wollten bei den Hamburgern einsteigen. Am Ende sicherten sich Ralf Dümmel und Jochen Schweizer den Deal.

Das Towell+ begeisterte nicht nur die Löwen, sondern auch die Zuschauer. Die Kunden rannten den Gründern nach der Sendung die Bude ein. Unglaubliche 380.000 Stück hat das Start-up schon verkauft, wie Mitgründer Paul Dudda dem stern sagte. Ein Towell kostet den Kunden 20 Euro plus Versand.

Kunden vom Towell maßlos enttäuscht

Es gibt nur ein Problem: Viele Kunden sind offensichtlich von der Qualität des Handtuchs maßlos enttäuscht. Auf Amazon häufen sich seit der Ausstrahlung der Sendung die miesen Bewertungen. Der Tenor: "Schlechte Qualität", "Billigware", "Laufmaschen und schlechte Nähte".

Viele Kunden beschweren sich, das Handtuch ziehe bereits nach kurzer Zeit Fäden oder sei sogar schon mit losen Fäden bei ihnen angekommen. Ein Drittel der 150 Bewertungen auf Amazon weist nur einen Stern auf. Ebenfalls ein Drittel gibt dagegen volle fünf Sterne - was ist da nur los?

+++ Die Höhle der Löwen: Alle News zur Gründer-Show +++

Towell-Gründer: Die Verpackung ist schuld

Mitgründer Dudda klärt im Gespräch mit dem stern auf: Schuld an dem Desaster sei die Verpackung. Der Karton hat nämlich ein Grifffenster, durch das man die Ware befühlen kann. Die scharfen Kanten dieses Fensters seien für die Beschädigungen an den Handtüchern verantwortlich, sagt Dudda. "Die Qualität des Towells ist unverändert gut."

Stern Logo

Bei Otto, wo das Handtuch erst in einen Plastikbeutel verpackt und dann in den Karton gesteckt wird, sei das Problem nicht aufgetreten. Tatsächlich haben die Otto-Kunden das Towell+ deutlich besser bewertet als die Amazon-Käufer. Dudda kündigt daher an, dass künftig alle Towells in den Folienbeuteln verschickt werden. Er geht davon aus, dass das Problem damit gelöst ist. "Wir entschuldigen uns bei allen, die dieses Problem hatten und ersetzen alle kaputten Handtücher."

 


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker