HOME
Martin Zielke

Eigentlich sollte es eine Frau werden

Neuer Chef: Dieser Mann soll die Commerzbank führen

Die Nachfolger-Suche hat ein Ende: Bei der Commerzbank beerbt Martin Zielke den bisherigen Chef Martin Blessing. Damit rückt der Aufsichtsrat von der eigentlichen Idee für die Nachfolge von Martin Blessing ab.

Die Commerzbank war einst der Prügelknabe der Branche. Jetzt läuft das Geldhaus der Deutscher Bank davon.

Milliardengewinn und Dividende

Abgeschrieben und tot gesagt: Die Commerzbank ist zurück

Martin Blessing

Freiwilliger Abschied

Commerzbank-Chef Blessing hört in einem Jahr auf

Commerzbankgebäude in Frankfurt

Dividende in Sicht

Commerzbank beschleunigt ihren Erholungskurs

Die Commerzbank will die Bonis für einige Manager saftig erhöhen. Das könnte die Bundesregierung verhindern.

Hauptversammlung der Commerzbank

Wie die Bundesregierung hohe Banker-Boni ausbremsen will

Überzogenes Konto

Commerzbank-Chef plädiert für Dispo-Bremse

Verlust im ersten Quartal

Commerzbank plant weitere Kapitalerhöhung

Eurokrise

Griechenland vor neuem Schuldenschnitt

Krise in Griechenland

Weidmann poltert gegen Schuldenerlass

Schuldenkrise und Italien

Euro-Granden planen Sondergipfel

Griechenland-Hilfe

Freiwillige Retter verzweifelt gesucht

Rückzahlung der Staatshilfe

Commerzbank startet Mega-Kapitalerhöhung

Dax-Konzern in der Gewinnzone

Commerzbank zahlt Rettungsmilliarden zurück

Wieder üppige Gehälter

Keine Geldsorgen bei Bankern

Commerzbank

Deckelung der Vorstandsgehälter gilt weiterhin

Commerzbank-Plus überrascht

Mit Rückenwind vom Markt zum Gewinn

Finanzkrise

Commerzbank überrascht mit Milliardenverlust

Zweifelhafte Anlageprodukte

Einmal verführt, doppelt abkassiert

Von Stefan Schmitz

Quartalsverlust

Commerzbank steckt tief in den roten Zahlen

Manager in der Krise

Die Zeit der Helden ist vorbei

Fusion mit der Dresdner Bank

Sturm im Turm der Commerzbank

Übernahme der Dresdner Bank

Commerzbank spart vier Milliarden

Finanzkrise

Köhler fordert radikale Banken-Reform

Managergehälter

Minus beim Bonus

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(