HOME
Fed senkt Leitzins

Zinssenkung

Trumps Handelskonflikte setzen US-Notenbank unter Druck

Trumps Handelskonflikte schwächen das Wachstum. Auch global sieht die US-Notenbank Warnsignale. Sie schreitet zum zweiten Mal in Folge ein. Doch Trump ärgert sich. Es geht wohl auch um seine Wiederwahl.

US-Notenbank Federal Reserve (Fed)

US-Notenbank

Zinssenkung: Fed will Abrutschen in Rezession vermeiden

US-Notenbankpräsident Powell

Leitzins

Entscheidung der US-Notenbank: Weitere Zinssenkung erwartet

Fed-Chef Powell verlässt die Pressekonferenz am 31. Juli

Trump kritisiert Leitzinssenkung der Fed als unzureichend

US-Präsident Donald Trump und Fed-Chef Jerome Powell bei dessen Ernennung vor dem Weißen Haus

Wegen Handeslkonflikten

US-Notenbank senkt zum ersten Mal seit zehn Jahren den Leitzins – Trump tobt

Video

Fed senkt erstmals seit Finanzkrise Leitzins

EZB-Hauptquartier

Bankaktien reagieren positiv auf EZB-Ankündigung zu Zinsanpassungen

Die Börsen in China erholen sich leicht

Aktienkurse in Shanghai

Nach Zinssenkung: Chinas Börsen erholen sich leicht

EZB-Präsident Mario Draghi will in Neapel die Entscheidungen der Ratssitzung erläutern

EZB

Europas Währungshüter lassen Leitzins auf Rekordtief

Serie Geldanlage, Teil 1

Was Sparer jetzt tun können

Alles für den Aufschwung

Draghi denkt über erneute Zinssenkung nach

EZB-Zinssenkung

Schlechte Nachrichten für Sparer und Immobilienkäufer

Eurokrise

EZB senkt Leitzins erstmals unter ein Prozent

Leitzins-Entscheid der EZB

Reaktionen zur historischen Senkung auf 0,75 Prozent

Staatsschuldenkrise

EZB senkt Leitzins auf historisches Tief

Entscheidung der Europäischen Zentralbank

Zinssenkung: Folgen für die Verbraucher

Finanzkrise

EZB senkt Leitzins deutlich

Finanzkrise

Japan senkt Leitzinsen - Börsen schwächeln

Finanzkrise

Trichet ebnet Weg für Zinssenkung

Finanzkrise

Dax stürzt ab, Dow Jones schließt im Minus

Börse

Zinssenkungen verpuffen schnell

Finanzkrise

Dax verharrt tief im Minus

Krise der Finanzbranche

EZB lässt Leitzins vorerst unverändert

Währungspolitik

Fed senkt erneut die Zinsen

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.