Sintflut im Urlaubsparadies

26. November 2005, 10:39 Uhr

Der größte Tsunami seit Menschengedenken überrollte die Küsten Südostasiens und kostete mehr als 200.000 Menschen das Leben.

Nur die Moschee der Stadt im Nordwesten Sumatras ist stehen geblieben. Das Zentrum des Bebens lag nur 120 Kilometer entfernt vor der Küste©

Um 7.58 Uhr Ortszeit des zweiten Weihnachtstages 2004 erschütterte ein Beben der Stärke 9,0 den Ozeangrund vor der Nordwestküste Sumatras. Die Tsunami-Wellen breiteten sich binnen Stunden bis an die Küsten Afrikas aus. Das ganze Ausmaß der Katastrophe wurde erst nach mehreren Tagen und Wochen deutlich: Bei dem größten Tsunami seit Menschengedenken kamen in Südasien vermutlich über 200 000 Menschen ums Leben. Die UN spricht von einer Katastrophe ohne Beispiel. Der WHO zufolge wurden in Südasien fünf Millionen Menschen obdachlos. Katastrophale Zustände behinderten in der Region Aceh im Norden Sumatras die Hilfsarbeiten.

Am schwersten waren Indonesien und Sri Lanka von der Flut betroffen. Allein in Indonesien starben 150.000 Menschen, in Sri Lanka über 35.000. Nachdem anfangs über 1.000 deutsche Touristen in der Krisenregion als vermisst galten, liegt die offizielle Zahl der identifizierten Todesopfer heute - knapp ein Jahr nach dem Tsunami - bei 536, von 16 Menschen fehlt noch immer jede Spur.

Die Flutkatastrophe führte zu einer unvergleichbaren Hilfsbereitschaft unter der deutschen Bevölkerung. Insgesamt 600 Millionen Euro kamen aus Privatspenden zusammen, die deutsche Regierung sagte 500 Millionen Euro Finanzhilfe zu.

Panorama
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...