HOME

Axel Vornbäumen

Axel Vornbäumen

Reporter im Hauptstadtbüro


Geboren in Aschaffenburg, aber Berliner aus Leidenschaft. Gladbach-Fan, Kisch-Preisträger. Mag die Stones und Wilhelm Sasnal. Hasst Fahrradhelme und Funktionswäsche. Mit starkem Hang zu Außen- und Sicherheitspolitik.


Axel Vornbäumen folgen:

Alle Artikel

Wolfgang Schäuble im Interview über die Zukunft der CDU
stern-Gespräch

Bundestagspräsident

"Jedenfalls habe ich nicht gewonnen" – Wolfgang Schäuble über Merz, AKK und Merkel

Alice Schwarzer spricht im stern über 70 Jahre Bundesrepublik
stern exklusiv

Rückblick auf 70 Jahre Bundesrepublik

Alice Schwarzer im stern: "Der Körper der Frau wird wieder einmal zum Schlachtfeld"

Auf Konfrontationskurs: Vor dem CDU-Parteitag spricht Schäuble Merz die Unterstützung zu

CDU-Parteitag

Schäubles "Merkel muss weg"

Ursula von der Leyen: "Die Art und Weise, wie die Beratungsleistungen abgerufen worden sind, war in Teilen nicht in Ordnung".

stern-Interview

Vergabeaffäre bei der Bundeswehr: Ursula von der Leyen räumt Fehler ein

Seehofer nach Bayernwahl

Berlin³ zur Bayern-Wahl

Es darf mit dem Schlimmsten gerechnet werden: Horst Seehofer geht in Deckung

Zwei Stimmungskiller für die Bayern-Wahl aus Berlin: Horst Seehofer und Andrea Nahles
Kommentar Berlin³

Nach Bayern-Wahl

Servus! Die Top drei derer, die jetzt (endlich) gehen müssen

Bayerns Grüne Spitzenkandidaten Katharina Schulze und Ludwig Hartmann

Berlin³ zur Bayernwahl

Vier Fäuste für ein Halleluja? Wie die CSU erstmals in der Opposition landen könnte

Wolfgang Schäuble
70 Jahre stern

Wolfgang Schäuble im Interview

"Kanzler werden? Unbedingt habe ich das nicht gewollt"

1990: Vorsichtige Schritte  Vor den ersten gesamtdeutschen Wahlen tourt Angela Merkel, damals 36, durch den Wahlkreis 267 - und schaut auf ein paar Schnäpse auch bei den Fischern auf Rügen vorbei. Sie gewinnt das Direktmandat

70 Jahre stern

Angela Merkels weiter Weg

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, blickt nachdenklich
Interview

Daniel Günther

Es ist unsere Aufgabe, "die AfD wieder unter fünf Prozent zu drücken"

Sahra Wagenknechts neue Bewegung "Aufstehen": Was steckt dahinter?

Initiative von Sarah Wagenknecht

Aufstehen. Kann das klappen?

Innenminister Horst Seehofer sieht die Migration als "die Mutter aller Probleme"
Kommentar

Berlin³

Der unanständige Innenminister

Gedankenlosigkeit und Rassismus: Gespräch mit Topmanager Richy Ugwu
Interview

#MeTwo

"Das muss der Toilettenmann sein": Richy Ugwu ist Topmanager, Deutscher – und schwarz

Richy Ugwu

Berliner Topmanager Richy Ugwu

"Ich kann nicht jeden Rassisten bekehren"

Mario Gomez beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft

Berlin³

Gomez hat übrigens zwei Staatsbürgerschaften - was sein Rücktritt für die Rassismus-Debatte zeigt

Die einstigen Volksparteien CDU und SPD verdienen kaum noch diese Bezeichnung
Kommentar

Berlin³

Union fällt auf Allzeittief: Von einer Volkspartei auf dem Sterbebett

Demonstriert Gelassenheit im Sommer-Interview: Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Berlin³

Und dann kommt die Frage, wer aktuell am allermeisten nervt ...

Im Bundestag steht Angela Merkel im roten Blazer vor Horst Seehofer, der auf seinem blauen Stuhl sitzt
Meinung

Berlin³

Fünf Fälle pro Tag - wie ein Detail den Asylstreit endgültig zur lächerlichen Komödie macht

Christian Lindner

Interview mit FDP-Chef

Christian Lindner: "Söder nimmt ein ganzes Land in Geiselhaft"

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern

Berlin³

Täglich ein neues Schlachtfeld von Markus Söder - unwürdig und schamlos

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (l.) und US-Präsident Donald Trump

Berlin³

US-Strafzölle gegen die EU: Der Krieg beginnt

Angela Merkel mit Li Keqiang

Besuch bei Li Keqiang

Angela Merkel auf China-Reise: Was die Chinesen an Deutschlands Politik schätzen

Joschka Fischer 2018
Stern-Gespräch

Joschka Fischer blickt zurück

"Ja, Sie haben in der Politik mit vielen Idioten zu tun"

Bundeskanzlerin Angela Merkel während ihrer Regierungserklärung im Bundestag

Berlin³ zur Regierungserklärung

Die befreite Kanzlerin

Das könnte sie auch interessieren

Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?