HOME

Welt-Emoji-Tag: Diese Emojis sind auf Tinder am beliebtesten

Ob bei Whatsapp oder Tinder: Chats ohne Emojis sind selten geworden. Wie oft werden sie genutzt? Und welche sind die beliebtesten? 

Die beliebtesten Emojis auf Tinder

Tindern ohne Emojis? Eine eher langweilige Angelegenheit

In der Welt der Smartphones geht nichts ohne Emojis - das gilt gleichermaßen für Chat-Apps wie WhatsApp, Dating-Apps wie Tinder oder auch die gute alte E-Mail. Zum Welt-Emoji-Tag am 17. Juli erfahren Nutzer hier, mit welchen Emojis in Deutschland am liebsten getindert wird, wann neue Emojis erscheinen sollen und wie verbreitet die kleinen Symbolbildchen wirklich sind.

Denken die User nur ans Essen und Trinken?

Im Rahmen des Welt-Emoji-Tags hat Tinder eine interessante Statistik veröffentlicht, in der die Deutschen ihrem weltweiten Ruf gerecht werden. Auf Platz eins der am häufigsten in der Dating-App verwendeten Emojis landet der Bierkrug. Auch Rang zwei dreht sich um das leibliche Wohl der User, denn am zweithäufigsten wird das beliebte Pizzastück genutzt. Die Deutschen wollen aber offenbar auch gerne belesen wirken, denn schon an dritter Stelle folgt überraschenderweise ein Buchstapel-Emoji.

Sport ist natürlich auch ein wichtiges Thema, doch auf Rang vier landet nicht etwa ein Fußball-Emoji, sondern ein Schwimmer. Auf Platz fünf schafft es schließlich das Äffchen, welches sich die Augen zuhält. Dieses wird gerne genutzt, um etwa lustige oder auch peinliche Dinge und Momente zu kennzeichnen. In anderen Ländern sieht dies deutlich anders aus. In den USA landet beispielsweise das gute alte Standard-Smiley auf Platz eins, in Großbritannien und Russland ist es das Emoji, das die Zunge herausstreckt und in Australien ist Surfen extrem angesagt, denn dort wird am häufigsten die Emoji-Welle benutzt.

3,2 Milliarden Emojis pro Jahr

Eine neue Nutzungsstatistik von Twitter verdeutlicht unterdessen, wie beliebt Emojis wirklich sind. Etwa 250 Millionen der kleinen Symbole werden auf dem Kurznachrichtendienst monatlich verschickt - das entspricht rund 3,2 Milliarden Emojis pro Jahr! Im vergangenen Jahr wurde am häufigsten das Smiley genutzt, das Freudentränen lacht - gefolgt von einem Smiley mit Herzchen-Augen, einem weinenden Smiley, einem Herz und einem breit grinsenden Smiley.

Zum Teil deckt sich die Twitter-Statistik allerdings auch mit der von Tinder. Das beliebteste Essens-Emoji ist ebenfalls das Stück Pizza, während das beliebteste Tier-Emoji der Affe mit den zugehaltenen Augen ist.

Diese Emojis erscheinen bald

Zum Welt-Emoji-Tag gibt Apple zudem einen Ausblick auf kommende Symbole, die schon recht bald nutzbar sein sollen. Noch in diesem Jahr werden mit einem kostenlosen Update für iPhone, iPad, Apple Watch und Mac mehr als 70 neue Charaktere eingeführt, darunter unter anderem rothaarige Personen und Menschen mit Glatze. Außerdem werden neue Smileys eingeführt, darunter beispielsweise eines mit Konfetti, Luftrüssel und Partyhut und ein verliebtes Smiley mit mehreren Herzchen. Auch neue Tier- und Essens-Emojis wird es bald geben. Dabei sind: Känguru, Papagei, Pfau, Hummer, Mango, Cupcake, ein chinesischer Mondkuchen und grüner Salat.

sve / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.