HOME

reisgerichte: Reistörtchen mit Thymian und Pfirsich

Die Formen kurz in warmes Wasser halten, Reistörtchen mit einem spitzen Messer vom Rand lösen, auf Dessertteller stürzen und mit Pfirsichmark übergießen

ZUTATEN FÜR 4-6PERSONEN

Reistörtchen: 125 g Rundkornreis; 75 g Zucker; 3/4 l Milch; 1 EL Vanillezucker; 1 TL abgeriebene Limettenschale (unbehandelt); 3 Blatt weiße Gelatine; 125 ml Schlagsahne Pfirsichmark: 3 große reife Pfirsiche; 3-4 Zweige Thymian; 1 EL Orangenblütenhonig; 1-2 Tl Limettensaft; 2 cl Creme de Cassis

Zubereitung

1 Den Reis mit Zucker, Milch, Vanillezucker und Limettenschale aufkochen und bei schwacher Hitze körnig weich ausquellen lassen.

2 Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, gut unter den warmen Reis mischen und abkühlen lassen, bis der Reis zu gelieren beginnt.

3 Sahne steif schlagen und unter den Reis ziehen, in kalt ausgespülte Tassen oder kleine Förmchen füllen und im Kühlschrank erstarren lassen.

4 Pfirsiche häuten und entsteinen. Thymianblättchen zupfen. Pfirsiche pürieren, mit Thymian, Honig, Limettensaft und Creme de Cassis mischen.

5 Die Formen kurz in warmes Wasser halten, Reistörtchen mit einem spitzen Messer vom Rand lösen, auf Dessertteller stürzen und mit Pfirsichmark übergießen.

Tipp

Am besten eignet sich Orangenthymian mit fruchtigem Zitrusgeschmack. Die Pflanzen bekommt man beim Kräuterversand und in vielen Gartencentern.