HOME

Stern Logo Ratgeber Ernährung

Heimisches Superfood: Oft unterschätzt: Die Gurke ist eine wahre Wunderwaffe

Neben Chiasamen, Avocado und Co. fällt die Gurke oft hinten über. Zu Unrecht. Das heimische Gemüse hat ziemlich viel zu bieten - und muss bis zum Teller keine großen Wege zurücklegen.

Gurke

Ursprünglich kommt die Gurke aus Indien. Da sie jedoch kein Problem mit Kälte hat, werden auch in Deutschland und ganz Nordeuropa Gurken gezogen.

Picture Alliance / DPA

Tomaten, Kartoffeln, Äpfel... und eine Gurke - das landet wohl in den meisten Einkaufswägen beim wöchentlichen Gang zum Supermarkt wenn es um Obst und Gemüse geht. Doch dass Gurken wahre Wunderwaffen sind, wissen die wenigsten. Was macht die Gurke so herausragend?

Vitamine, Vitamine, Vitamine

Gurken bestehen zu rund 95 Prozent aus Wasser. Darum wird sie meist nur als kleiner, erfrischender Snack für zwischendurch oder als Salatzugabe gesehen. Denn richtig satt macht das Gemüse nicht.

Trotz allem schließt der hohe Wassergehalt einen hohen Nährstoffgehalt nicht aus. Denn die restlichen fünf Prozent setzen sich aus Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten zusammen. Gurken kann man also ohne schlechtes Gewissen genießen, denn 100 Gramm haben nur 12 Kalorien! Wichtig: Um die enthaltenen Vitamine B, C und E und Mineralstoffe zu sich zu nehmen, sollte die Gurke mit Schale verzehrt werden - im Idealfall natürlich unbehandelt.

Feuchtigkeit für Körper und Kopf

Gurken sind quasi kaubares Wasser. Für alle, die gerne das Trinken vergessen, also ein Muss im Kühlschrank und für unterwegs.

Vor allem im Sommer dehydriert der Körper schnell. Die Folge: Kopfschmerzen, Müdigkeit - der Sommertag ist hinüber. Gurken versorgen den Körper dann nicht nur mit Flüssigkeit, sondern erfrischen auch und ersetzen den schnell vergessenen Griff zur Wasserflasche.

Aus Gurken lässt sich übrigens auch ein leckerer Sommer-Drink kreieren. Sogenanntes Infused Water ist Wasser, das auf natürliche Weise mit Geschmack versetzt wird: In diesem Fall einfach die Gurke in Scheiben oder Stücke schneiden, mit ca. zwei Litern Wasser übergießen und das Getränk mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Erfrischender geht es kaum! Wer will da noch Softdrinks?

Beautywunder Gurke

Nicht nur von innen können Gurken dem Körper mit Flüssigkeit versorgen. Auch die Haut freut sich über eine Extraportion Gurke. Sie verleiht der Haut Feuchtigkeit und wirkt zudem entgiftend. Im Drogeriemarkt gibt es zahlreiche Gesichtsmasken mit Gurkenextrakt, aber auch selbstgemacht wirken die Masken Wunder. Dazu einfach die ungeschälte Gurke aufschneiden, auf dem Gesicht und Dekolleté verteilen und entspannen. Besonders angenehm bei Sonnenbrand oder Hautrötungen.

Das beste Argument zum Schluss

Spätestens jetzt sollten Gurken für jeden als Wunderwaffe gelten. Denn: Sie helfen gegen unangenehmen Mundgeruch! Mit ihren antibakteriellen Eigenschaften neutralisiert sie geruchsbildende Bakterien im Mund. Dazu einfach eine Scheibe Gurke für eine halbe Minute im Mund behalten. Angeblich beseitigt der Verzehr von Gurken auch überschüssige Wärme im Magen, die ebenfalls schlechten Atem verursacht.

Beliebtes Superfood: Was Deutschlands Avocado-Hype für Mexikos Bevölkerung bedeutet
sve / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.