HOME
U 36 noch im unbeschädigten Zustand.

Felsen im Weg

Neues Pech für deutsche U-Boote - U 36 rammt Felsen in Norwegen

Kaum hat die deutsche Marine den Totalausfall aller U-Boote überwunden, lief erneut ein Boot auf Grund. Glück im Unglück: Dieses Mal soll die Ruderanlage nur leicht beschädigt worden sein.

Von Gernot Kramper
In Frankreich hat ein Mann einen Lehrer mit einem Messer angegriffen - und den IS erwähnt

Nachrichten aus Deutschland

16-Jährige von mehreren Männern auf offener Straße vergewaltigt

In den USA ist er unter dem Namen Cadenza bekannt.

Kia K7 Hybrid

Mehr als nur eine Alternative

Unter Deck mit Janine Asseln

Deutschlands erste Frau auf einer U-Boot-Brücke

Weltfischbrötchentag

Das Matjes-Brötchen wird zur Stulle

Zwischen Flensburg und Lübeck

Schleswig-Holsteins Ostküste ist aufgewacht

Trübe Aussichten

Winterwetter bleibt wohl bis Ostern

Superstar Open Air

Kreischen für den Checker, warten auf Bohlen

ADAC-Test an Nord- und Ostseestränden

Hier macht das Baden krank

Wetter

Unfälle, Knochenbrüche und gefrorene Milch

U-Boote

Auf Tauchfahrt mit U-33

Infografik

Der Bahnstreik nach Bundesländern

Bahnstreik

So kommen Sie trotz Streik ans Ziel

Joe Cocker in Eckernförde

Woodstock an der Waterkant

100 Jahre deutsche U-Boote

Zum Jubiläum ein neues Boot

Technikgeschichte

Seit 100 Jahren Tauchen für Deutschland

Nichtraucher-Tagebuch

Familienbande

Nichtraucher-Tagebuch

Die Stunde Null

Nichtraucher-Tagebuch

Die Stunde Null

Natur & Welt

"Mädchen von Windeby" ist ein Junge

R-Klasse

Voll in der Strömung

Archäologie

Ist die Moorleiche ein Junge?

Nordic-Walking-Training

Lernen von den Profis

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(