HOME

54er Weltmeister Schäfer unter großer Anteilnahme beigesetzt

Köln - Unter großer Anteilnahme ist Hans Schäfer in seiner Heimatstadt Köln beigesetzt worden. Die Trauerfeier für den vor einer Woche im Alter von 90 Jahren gestorbenen Fußball-Weltmeister von 1954 in einer Kirche im Stadtteil Lindenthal war geladenen Gästen vorbehalten. BAP-Frontsänger Wolfgang Niedecken sang gemeinsam mit der Kölner Mundartband Bläck Fööss einige Titel. Anschließend erfolgte die Beisetzung auf dem Kölner Südfriedhof. Zahlreiche Prominente, Freunde und Weggefährten gaben Schäfer das letzte Geleit.

Campino hat auf Jan Böhmermanns Kritik reagiert

Musikpreis

Jan Böhmermanns Kritik überstrahlt die Echos - Campino kontert

Sing meinen Song

"Sing meinen Song"

Nur der Schweizer singt Kölsch

Von Carsten Heidböhmer
Sing meinen Song

Dritte Staffel "Sing meinen Song"

Xavier Naidoos neues Heul-Team steht bereit

Von Sarah Stendel

Von Grönemeyer bis Sarah Connor

Dresden kontert Pegida mit Künstler-Großaufgebot

Von Anna-Beeke Gretemeier
"Auch als Künstler steht man in der Verantwortung zu zeigen, auf welcher Seite man steht": Komikerin Carolin Kebekus.

Birlikte: Carolin Kebekus zum NSU-Anschlag

"Mein erstes Gefühl war tiefe Scham"

Wolfgang Niedecken spricht im stern.de-Interview über seine Musik und sein Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit

Niedecken und sein Engagement gegen Rechts

"Kneifen darf man in keinem Fall!"

BAP-Sänger

Niedecken fühlt sich fitter als vor Schlaganfall

"Wann wird es mal wieder richtig Sommer?": Günther Jauch hat die brennenden Fragen.

Kritik zu "Günther Jauch"

"Sagen Sie mal, geht's eigentlich noch?"

Echo-Verleihung 2012

Küsse, Tränen, Preise

Nach Schlaganfall wieder zurück auf Bühne

Wolfgang Niedecken erhält Echo für sein Lebenswerk

"Echo"-Gala in Berlin

Langsames Wegnicken - trotz Knutscherei

Wolfgang Niedecken

"Dem Tod noch mal von der Schippe gesprungen"

BAP-Sänger

Wolfgang Niedecken erholt sich in Reha

BAP-Frontmann geht's besser

"Bess demnähx!" - Niedecken grüßt vom Krankenbett

"Bess demnähx"

Niedecken auf dem Weg der Besserung

BAP-Frontmann im Krankenhaus

Fans wünschen gute Besserung

BAP-Rocker Niedecken

Eine Autobiografie zum 60.

Missbrauchsskandal

BAP-Sänger von "sadistischem Priester" missbraucht

Slaven Bilic

Rocker an der Seitenlinie

Bob Dylan

Der Godfather aller echten Männer

Von Ulrike Posche

Diva-Verleihung

"Für dich, mein Puppele"

"Live8"

Europas Stars rocken für Afrika

Musik-Jahr 2004

Von Prinzessinnen und Rabauken

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo