VG-Wort Pixel

Kult-Auswanderer Jens Büchner Daniela Büchner nach dem Tod ihres Mannes: "Ich kann nie wieder glücklich werden"

Jens Büchner stirbt im November 2018 an Lungenkrebs. Er wird 49 Jahre alt. Wer war der TV-Star, der vielen nur unter dem Namen "Malle-Jens" bekannt ist? Büchner wächst in einem Dorf in Sachsen auf und macht dort eine Ausbildung zum Schlosser. Der Öffentlichkeit wird der Sachse bekannt, als er 2011 an der Sendung "Goodbye Deutschland" teilnimmt. Kurz vorher ist er mit seiner damaligen Lebensgefährtin Jennifer Matthias und dem gemeinsamen Sohn nach Mallorca ausgewandert. 2015 kommt er mit seiner jetzigen Frau Daniela Karabas zusammen und gründet eine Patchwork-Familie. In den Jahren auf Mallorca probierte sich Büchner in verschiedenen Branchen aus. Er eröffnet eine Boutique und ein Café, arbeitet als Küchenhilfe, als Schmuckdesigner und Hotelier – die Zuschauer können die meisten Tätigkeiten im TV verfolgen. 2014 startet Malle-Jens eine Laufbahn als Schlager-Sänger und wird für Oktoberfeste und Geschäftseröffnungen gebucht. Auch im Fernsehen taucht er immer wieder auf: Dabei bleibt "Goodbye Deutschland" nicht sein einziger Auftritt. Im Januar 2017 zieht er als Kandidat ins Dschungelcamp. Im selben Jahr tritt er in der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" auf. Im Juli 2018 zieht Büchner zusammen mit seiner Frau in "Das Sommerhaus der Stars". Im November 2018 wird der 49-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert. Bereits vor fünf Jahren sei ein Schatten auf seiner Lunge entdeckt worden, schreibt seine Ex-Freundin Jennifer auf Facebook. Am 17 November teilt seine Agentur mit: "Mit großem Bestürzen teilen wir mit, dass Jens Büchner nach kurzem, aber schwerem Kampf am Samstagabend friedlich eingeschlafen ist.“ Viele Fans, Wegbegleiter und Freunde zeigen sich bestürzt und drücken ihre Anteilnahme aus. Büchner hinterlässt eine Ehefrau, fünf leibliche Kinder, drei Stiefkinder und eine Enkelin.
Mehr
Völlig überraschend verstarb Mallorca-Auswanderer Jens Büchner am vergangenen Wochenende an Lungenkrebs. In einem Interview gibt seine Witwe Daniela jetzt einen Einblick in ihr Seelenleben. 

Es war ein Schock für Fans und Freunde: Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb Mallorca-Auswanderer Jens Büchner vergangenes Wochenende an Lungenkrebs. Er hinterlässt fünf eigene und drei Stiefkinder. Mittlerweile konnten sich Büchners engste Vertraute bei einer privaten Trauerfeier verabschieden. 

Jens Büchners Witwe erzählt, wie es ihr geht

Seine Witwe Daniela verrät in einem Interview mit RTL kurz nach der Feier, wie es ihr geht. "Ich weiß nicht, was das Leben mir für eine Prüfung gibt. Und ich denke auch, dass ich nie wieder glücklich werden kann. Weil ich war glücklich mit Jens, und das geht nicht mehr. Ich kann nie wieder jemanden so lieben oder glücklich werden", gibt die 40-Jährige zu. 

Daniela Büchner Jens Büchner
Daniela und Jens Büchner hatten erst im vergangenen Jahr geheiratet
© Sebastian Gabsch/Geisler-Fotopre / Picture Alliance

Besonders schwer falle es ihr, mit anzusehen, wie ihre Kinder leiden. Daniela brachte drei eigene Kinder mit in die Ehe, gemeinsam mit Jens Büchner hat sie Zwillinge. "Mein Mutterherz blutet, wenn ich sehe, wie die Kinder leiden. Das ist halt so schlimm", erzählt sie. Es ist nicht der erste schwere Schicksalsschlag in Daniela Büchners Leben. Vor neun Jahren starb der Vater ihrer drei älteren Kinder, mit denen sie für Jens nach Mallorca auswanderte. "Es war damals schlimm und es ist heute schlimm. Und die großen Kinder haben diese dreieinhalb Jahre mit Jens sehr genossen. Auch wenn's Schwierigkeiten gab. Aber sie haben in ihm eine Vaterfigur gesehen", sagt sie. 

"Seelenverwandter"

Erst im vergangenen Jahr hatten sich Daniela und Jens Büchner auf Mallorca das Jawort gegeben. Gemeinsam waren sie im Frühjahr dieses Jahres im "Sommerhaus der Stars", betonten immer wieder, wie gut das Modell Patchworkfamilie bei ihnen funktioniere.  

"Ich weiß momentan nicht, wie ich was schaffe, und wie ich ohne ihn weiterleben soll", erzählt Büchner. "Es geht mir nicht darum, dass jemand das Geld für Brot auf den Tisch nach Hause bringt, sondern es geht mir darum, dass mein Seelenverwandter fehlt, an den ich mich abends kuscheln kann. Und der mir sagt, dass er mich liebt, so wie ich bin. Und den Duft seiner Haare, und sein Lachen – darum geht's mir!", sagt sie. Sein Café "Faneteria" schloss das Paar kurz vor Saisonende. Zu groß der Stress, hieß es damals. Wie es für Daniela Büchner nun beruflich weitergeht, ist bislang nicht klar. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet hat, soll sie bereits für das kommende Dschungelcamp unterschrieben haben. Zweifelhaft, dass sie zu einer Teilnahme in der Lage sein wird. 

Quellen: RTL / "Bild"-Zeitung

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker