HOME

Noch Fragen?

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Cannabis

Wie lange ist das Abbauprodukt THC-COOH nachweisbar ?

Und ich habe vor 4 Wochen aufgehört zu kiffen. 15 Joints in der Woche hatte ich und gestern musste ich mich einem Test unterziehen. Der test viel Negativ aus, zur Feier des Tages habe ich also wieder einen joint geraucht sprich ich bin also ein Wiederholungstäter. Wie lange währe das in einem urinschnelltest noch nachweisbar ?

Bauen Diabetiker schneller THC ab?

Hallo, Ich bin Typ-1 Diabetiker und mir ist durch mehrere Urintests aufgefallen, dass ich schneller THC abbaue als im Internet in der Regel steht. Nun zu meiner Frage: Kommt mir das nur so vor oder bauen Diabetiker schneller THC ab?

Cannabis (Cannabidiol) gegen Schlafprobleme?

Liebes Leser, Mich plagen seit mehreren Wochen Schlafprobleme, wodurch ich am nächsten Morgen energielos und ausgelaugt aufwache. Falls ich dann doch mal einschlafe, wache ich mehrmals pro Nacht auf. Mein Arzt hat mir Schlaftabletten verschrieben, von denen ich aber komplett ausgeknockt werde... Da ich nicht jeden Abend Tabletten nehmen möchte um zu schlafen, hat mir ein Bekannter eine Alternative vorgeschlagen: Cannabis. Und zwar gibt es seit längerem thc-freies Cannabis, welches einen nicht "high" macht, sondern nur die positiven und medizinischen Vorteile aufbringt. Hierbei handelt es sich um den Wirkstoff CBD (Cannabidiol), welcher in den Blüten vertreten ist, die man mit Wasser aufkocht um einen Tee zu machen. Nun habe ich schon einiges positives darüber gehört und wollte fragen, ob jemand schon Erfahrungen sammeln konnte ? Mich beängstigt vorallem die Suchtgefahr von Cannabis und weil es ja eher untypisch ist. Viele Grüße Lauren

CBD (Cannabis) gegen Schlafproblemen?

Hallo liebe Leute, Mich plagen seit langer Zeit Schlafproblemen, weil meine Muskeln überreizt sind. Ich bereite mich gerade auf auf einen sportlichen Wettbewerb vor, aber finde keinen wirklich guten Schlaf. Nun hat mir ein Freund erzählt, dass man Cannabis rauchen kann um besser einzuschlafen. Hierbei meinte er, ich solle nur Cannabis konsumieren das CBD enthält, weil das einen nicht "high" macht, sondern nur die Schlafprobleme löst. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht und würde diese mit mir teilen? Viele Grüße

Cannabis im blut

Hallo zusammen habe jetzt seit 2 Wochen nicht mehr konsumiert, weil die Polizei einen urintest machen wollte denn ich aber nicht zugestimmt habe wurde ich mit zur Wache genommen, da wurde mit mir gegen mein Willen ein bluttest gemacht. Meine Frage ist jetzt habe ich nach 2 Wochen noch thc im Blut? muss dazu sagen das ich 10 Jahre durch gekifft habe

Ist die Medizin zu konservativ?

Meine Schwester leidet seit bald zwei Jahren an Fibromyalgie, eine zur Zeit nicht heilbare Krankheit, für die es auch kein wirklich geeignetes Medikament gibt. Die besten Erfolge werden laut Studien mit mediznischem Cannabis erzielt, das auch in Deutschland seit bald einem Jahr verschrieben werden darf. Auch meine Schwester kämpft darum, es verschrieben zu bekommen, doch jeder Arzt bei dem sie bisher war, weigert sich beharrlich, obwohl ihre bisherige Medikamentierung nicht gut anschlägt. Ich frage mich wirklich, ob die Medizin hierzulande zu konservativ ist. Wie seht ihr das?