HOME

Noch Fragen?

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: Einfamilienhaus

Wie wird ein Wohnhaus der Eltern aufgeteilt, wenn ein Kind von insg. 2 Kindern die Einliegerwohnung vor über 20 Jahren teilweise (Eigenkosten ca. 100 DM) umgebaut und seit dem unentgeltlich bewohnt hat.

Es handelt sich um ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung. Grund ca. 800 Quadratmeter. Es gibt 2 Erben (Kinder). Ein Kind hat für ca. 100 DM (Selbstkosten) die Einliegerwohnung vergrößert und ist dann mit Ihrer Familie dort eingezogen. Hat aber nie Miete oder Ähnliches gezahlt. Lediglich die Unterhaltskosten wurden geteilt. Das andere Kind hat ein Haus gebaut (Kredit) und bewohnt dies seit ca. 20 Jahren Wie wird das Elternhaus im Erbfall gerecht geteilt?

Nebenkosten als Vermieter zahlen?

Macht es für mich als Vermieter eines Einzelhauses einen steuerlichen Vorteil, wenn ich die Nebenkosten wie Schornsteinfeger und Stadtreinigung selbst zahle und dem Mieter in Form einer Nebenkostenabrechnung in Rechnung stelle? Oder kann der Mieter diese Kosten selbst zahlen, ohne dass es für mich einen steuerlichen Nachteil bedeutet?

Kann man eine nicht ausreichend gedämmte Fassade nachträglich besser isolieren?

Unser Haus ist 13 Jahre alt.und verklinkert. Fassade ist zu wenig gedämmt. Rollädenkästen sind eingebaut. Dort gibt es zusätzlich Kältebrücken. Kann man die Dämmung nachträglich ergänzen oder verbessern?