HOME
Gesunder Sonnenblumen-Seestern

Sterbende Sterne

Krankheit und Klimawandel bedrohen Sonnenblumen-Seesterne

Die Sonnenblumen-Seesterne sind aus Teilen ihres Lebensraums fast komplett verschwunden. Die Folgen für das Ökosystem sind weitreichend.

Chefvisite: Thomas Grundmann bespricht mit einer Patientin, wie die Operation verlaufen ist 

Gelähmt nach Unfall

Ein Chirurg im Rollstuhl? Thomas Grundmann zeigt, wie es geht

Neuseeland: Taucher filmen acht Meter langen Riesenwurm

Neuseeland

"Riesenwurm" sorgt für Rätselraten

Geisterhafte Tiefseekreatur

In 3000 Metern Tiefe

Wissenschafts-Porno: Seltene Tiefseekreatur verzückt Forscher

Die Taucher durchsuchten das Höhlensystem Font Estramar in Frankreich

Pyrenäen

Taucher stirbt bei Rettungsaktion in französischem Höhlensystem

Höhlen-Drama in Thailand: Erste Jungen gerettet, weitere auf dem Weg

Höhlendrama in Thailand

Darum haben die geretteten Jungen vor ihrem Tauchgang Beruhigungsmittel bekommen

Haitauchen wie am Nacktbadestrand der Rentner auf Gran Canaria: Einfach nicht hingucken. Sollte man aber!

Haiwasser

Ohne Käfig, ohne Kettenhemd: Auf Tuchfühlung mit Haien vor Südafrika

JWD Logo

"Angstzination"

Hai Alert: Ein Tauchgang mit dem Räuber der Meere

JWD Logo
Plastikmüll

Ein Meer voller Plastik

Karibik-Idyll? Diese Bilder tun richtig weh

Von Katharina Frick

Duell im Meer

Dieser Kampf zwischen Krabbe und Tintenfisch verläuft anders als erwartet

Tiefer als je zuvor

Apnoe-Taucher gelingt unglaublicher Rekord

Wladimir Putin präsentiert sich immer wieder gern als besonders wagemutig

Unterwegs im U-Boot

"Action-Man" Putin auf Tauchgang vor der Krim

Aktion Lokalpatrioten

Das sind die aufregendsten Orte im Ruhrgebiet

Ein Surfer wartet im Wasser auf die nächste Welle

Unglück auf Gran Canaria

Surfer köpft Taucherin

Die schönsten Ecken im Ruhrgebiet

Ein Tauchgang mitten im Pott

"Nemo 33" in Brüssel

Tauchgang im tiefsten Schwimmbad der Welt

Fand im Frühjahr 2011 bereits das Trümmerfeld der abgestürzten Air-France-Maschine AF 447 im Atlantik: das deutsche Mini-U-Boot "Abyss"

Verschollener Flug MH370

Kommt jetzt deutsches Spezial-U-Boot zum Einsatz?

Sony führt XPeria Z vor

Mit dem Smartphone auf Tauchgang

Und jetzt ... Django Asül

Horst hat die Lederhosen an

Tödlicher Tauchunfall in Cuxhaven

Zwei Niederländer sterben im Kreidesee

Kinotrailer

"Sanctum"

Unglück vor Fehmarn

Zehn Jahre alter Schüler stirbt bei Tauchgang

Festival Transmediale.08

Tauchgänge in die Finsternis

Britisches Atlantis

Tauchgang zur versunkenen Stadt

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.