HOME

KW 03/2004: Warum essen Katzen gerne Fisch, obwohl sie Wasser hassen? (Hagen Bloedz, Berlin)

Georg-Thomas Bau aus Altenrath war der Einzige, der die Frage erschöpfend beantworten konnte: "Nun die meisten Hauskatzenarten scheuen Wasser tatsächlich. Dieses scheint aber eine Folge Ihrer mindestens 5000-jährigen Domstizierung zu sein. Viele Wildkatzen und auch die Großkatzen (z.B. Tiger) lieben Wasser ! Sie spielen gerne in und am Wasser und jagen auch Fische. Katzen lieben stark riechende aber frische Nahrung - Das trifft auf Fisch eher zu als auf Fleisch. Katzen verschmähen z.B. beim ersten Angebot oft selbst feinstes Rinderhack, weil es ihnen frisch und meist zu kalt serviert wird und daher kaum riecht. Erst wenn Sie es irgendwann mal probiert haben, kommen sie auf den Geschmack. Fisch hingegen riecht auch wenn er frisch und kühl ist immer etwas mehr - Das mögen die Stubentiger. Außerdem ist in Fisch vieles enthalten, was Katzen für Ihre Ernährung bzw. Gesundheit benötigen. Auf der anderen Seite stören sich Katzen sehr an stark riechenden Katzenklo´s oder tagealten Futterresten im Napf. Die von solchen Stellen ausgehenden und für die Katze sehr starken Gerüche überlagern alles in der Umgebung und werden deshalb von der Katze als störend empfunden, weil ihre Fähigkeit sich geruchsmäßig zu orientieren dadurch behindert wird. Vor eingen Jahren konnte ich bei einem Bekannten beobachten, das sich dessen Katzen durchaus am und im Gartenteich verlustierten - Sehr zum Leidwesen der Goldfische ! Sie waren schon als Kitten im Garten herumgelaufen und hatten den kleinen Teich entdeckt. Und der Spieltrieb ist offenbar wesentlich größer als die Angst vor dem Wasser gewesen. Einige Hauskatzenarten (.z.B. die türkischen Wasserkatzen) lieben es sogar zu baden. Es stimmt also nicht so ganz, daß Katzen nicht gerne ins Wasser gehen. Es stimmt allerdings, daß Katzen kein Wasser brauchen, um sich sauber zu halten. Evtl. ist auch daraus ein Vorurteil entstanden."

Juergen Fink, Malsch

Katzen bekommen das Fischessen bzw. die Liebe am Fisch nicht in die Wiege gelegt. Katzen bekommen durch Fütterung und Angebot durch den Mensch erst Geschmack am Fisch. Wenn die Katze keinen Fisch bekommt wird sie diesen auch nicht lieben. Nebenbei gesagt sind Katzen (Löwen, Tiger, Leoparden, etc.) hervorragende Schwimmer. Auch die gemeine Hauskatze kann schwimmen wenn sie es muss.

Simone Eckenroth, Würzburg

Zwischen "Fisch aus dem Wasser ziehen" (ein Tatzenschlag genügt) und duschen gibt's einen Unterschied. Gegenfrage: Warum essen bzw. fangen Katzen gerne Vögel, obwohl sie nicht fliegen können?

Eckhard G. Brisbane Queensland Australien

Warum sollen Katzen Wasser lieben, Fisch kommt doch aus Dosen --oder?

Homer Jay Simpson, Springfield, USA

Warum? Nun, vermutlich weil er ihnen schmeckt.

petar ilivjnosijch, guatemala

weil sie hunger haben...

Kim-Sascha Decker, Sonthofen

Weil er ihnen schmeckt

Perle Offenbach

Aus dem selben Grund, aus dem ich gern schwimme aber keinen Fisch mag ;-)

Kolja, Lüneburg

In einem Fisch ist sehr viel Eiweiß und andere wichtige Inhaltsstoffe enthalten. Da wildlebende Katzen wohl kaum an andere Nahrungsmittel ran kommen, die eben soviel Eiweiß haben, müssen sie wohl über ihren eigenen Schatten springen. Wenn Katzen müssen, dann können sie ja auch schwimmen, trotz ihrer Abscheu vor Wasser.

Mia, Lübeck

Katzen TRINKEN sogar Wasser, soviel ich weiß... Milch ist für Katzen übrigens sehr ungesund, da kriegen die super Dünnschiß von!

der Stefan aus Lübeck

Seltsame Frage, oder haben Sie schon mal ein Glas Fisch getrunken oder darin gebadet?

Klaus, Zwickau

Weil die Katzen sich dann bärig wohlfühlen.

Birgit Wendling, Bonn

Es stimmt nicht, dass alle Katzen Wasser hassen. Es gibt auch welche, die bei niedrigem Wasser am Rand eines Baches im Wasser stehen und mit den Pfoten nach Fischen angeln...

Hans aus Katzenhausen

nicht alle Katzen essen gerne Fisch, den der Löwe würde auch gerne Fisch essen nur es fehlt Ihm oft der Dosenöffner. Akfika -Reisende bitte immer ein Dosenöffner mitnehmen.

J. Unger, Berlin

Wir essen ja auch gerne Huhn, obwohl wir nicht gerne auf Stangen sitzen !

Sandfort, Carsten, Frankfurt

Katzen werden, desto nasser immer mehr zum Wasserhasser doch wenn sie spielen woll'n und jagen und lockt dazu ein voller Magen tun sie das Pfotennass ertragen. Den Fischen bleibt jedoch ein Trick nur ein wirklich klarer Blick gibt den Katzen diesen Kick. Drum lasst Ihr Euch nicht gern erwischen solltet Ihr im Trüben Fischen.

Marko Zweigler, Bad Kösen

Zuerst einmal hassen nicht alle Katzen Wasser. Van Katzen zB schwimmen recht gern. Aber auch andere Katzenrassen würden sich bei großem Hunger dazu überwinden, in flachen Gewässern nach Fischen zu jagen.

Katzenmama, Stuttgart

Katzen brauchen einen hohen Eiweißanteil in der Nahrung, und Fisch enthält viel Eiweiß. Katzen haben normalerweise einen guten Instinkt dafür, was ihnen gut tut. Übrigens: Viele Katzen fischen auch selbst (im Wasser!), und Katzen können durchaus gut schwimmen. Sie achten nur darauf, daß ihre empfindlichen Ohren nicht nass werden.

Katzenhasser, Sprockhövel

Weil sie es lieben mit ihrem stinkigen Fischatem Menschen zu terrorisieren.

susanne aus hamburg

stimmt doch so gar nicht! erstens kommts auf die katze an: türkisch van gehen mit begeisterung baden, und ich kenne auch einige katzen, die fisch geradezu verabscheuen. verallgemeinernd kann man nur sagen, daß katzen dazu tendieren, stark riechendes (z.b. fisch) eher zu essen, als völlig labberiges langweiliges zeug. sagt mein kater auch. (ißt manchmal fisch, haßt krabben und ist genauso ein individualist wie du und ich.)

Aristo Kätz / Miezenhausen

Das ist völlig natürliches Verhalten: dass man etwas isst, das von etwas/woher kommt, das man nicht mag. Bei mir ist es genauso: ich mag z.B. sehr gerne Brathering. Die ihn umgebende Blechdose mag ich aber überhaupt nicht. Damit habe ich nicht nur Ihre werte (?)Frage erschöpfend beantwortet, sondern es ist damit auch bewies, dass ich eine Katze sein muss, was ich bisher noch nciht bemerkt hatte. Wie gut, dass es die Stern-Wissenschafts-Site gibt!!

Heinz Vinzenz, 81379 München

Auch ein Mensch, der Wasser hasst, kann trotzdem gerne Fisch essen. Die Katze muss den Fisch ja nicht aus dem Wasser herausholen! Wir essen ja auch Geflügel, obwohl wir nicht gerne in einen Hühnerstall oder in eine ´Legebatterie` hineingehen! Oder Schweinefleisch! Muss ich deshalb einen Schweinestall mögen?

ruben hünig, tübingen

Die Katze wird vermutlich vom Geruch angelockt, der von eiweißreicher Nahrung ausgeht, sowie es bei Milch oder Fleisch ist. Der Fische wiederrum ist dafür bekannt, einen besonders starken Geruch auszuströmen. Dementsprechend stark ist die Anziehungskraft, die der Fisch auf die Katze ausübt.

P. Harms Velbert

woher sollen Katzen wissen, daß Fische aus dem Wasser kommen????

Markus Overdick, Bayreuth

Katzen lieben Fisch, weil er ihnen gut schmeckt und sie ihn so selten bekommen. Denn: Sie hassen Wasser. Sie müssen immer warten, bis sie ihn serviert bekommen. Am liebsten ganz frisch im Goldfischglas.

Flanellfuß daglfing

Weil fast alles besser schmeckt als kitkat

Ark Prokop, New York

WHILE DIE RIECHEN OMEGA 3 FETTSAURE DASS FUER ALLE FLEISCHFRESSER NOTIG IST.

Deine Mutter, Unwissendhausen

Das Katzen Wasser hassen würden ist ein Gerücht (ausser sie haben Tollwut)- es gibt sogar Katzenarten, die sich auf den Fischfang unterwasser spezialisiert haben und Schwimmhäute haben..

B.A.Scherz. CH Münchenstein

Ich esse ja auch Ice-Cream, obschon ich grosse Kälte hasse.

Helma Netz, Aachen

Seltsame Frage! Ich esse gerne Geflügel und lebe nicht auf den Bäumen. Ich esse gerne Meerestiere, obwohl ich nicht gerne mit den Wogen kämpfe. Und ich esse gerne Wurzelgemüse, obwohl ich mir noch etwas Zeit lassen möchte, unter der Erde zu wohnen!

Can Nittver / Stan.

Irgendwie verstehe ich die Frage nicht oder wo das Problem sein soll. Vor allem auf einer wissenschaftliche Seite!! - Nehmen wir z.B. eine Tafel Schokolade. Die ist in buntem Papier und Stanniol eingepackt. Beides mag ich nicht sehr gerne. (Analogie zur "Frage"stellung) => Trotzdem esse ich die Schokolade sehr gern! Und ich kann das auch nicht ungewöhnlich finden. Ich glaube sogar, dass das sehr leicht für die allermeisten nachvollziehbar ist. Daher gehe ich davon aus, dass der Fragesteller hier ein Problem sieht, das überhaupt nicht existiert (ausser diesem seinen Problem, Probleme zu sehen, wo keine existieren)...

C. A. T. Wiese / L.

Aus demselben Grund, aus dem ich gerne gerne Käse esse, obwohl ich Almwiesen hasse. Aus demselben Grund, aus dem ich gerne Schnitzel esse, obwohl ich Schweine verabscheue. Aus demselben Grund, aus dem ich gerne eine Rindswurst esse, obwohl ich Schlachthöfe verabscheue. Quintessenz: Man isst zwar was man ist, oder umgekehrt, aber man muss das drumherum nicht unbedingt mögen.

Marco, Hannover

Katzen haben sich folgendes überlegt: "Wenn wir viele Fische essen, gibt es bald keine mehr. Und wenn es keine Fische mehr gibt, braucht man auch die Meere und die Seen mit dem vielen Wasser nicht. Und dann wird das Wasser abgeschafft..." (-;

Leckert Ilse-Brüssel

Katzen fangen Fische nicht schwimmend, sondern angeln sie oder hat man schon mal eine Katze im Aquarium gesehen. Angeln ist ungefähr so schön und spannend wie Klauen jedenfalls für Katzen, und Wildkatzen werden wohl bald bemerkt haben, wie gut ein Fisch schmecken kann. Hochseefischer können oft ja auch nicht schwimmen oder viele Seeleute, obwohl Katzen sehr wohl schwimmen können, wenn sie müssen, aber eben sehr selten freiwillig. Ilse Leckert

Petri Heil, Los Angleros

Vielleicht fischen die Katzen gar nicht selbst?

Rudolf Feil, Idstein

Die Frage beruht auf einem überlieferten Irrtum: Katzen sind keineswegs wasserscheu.

Hoffmann Norbert

weil dieses gen noch nicht weggezüchtet worden ist. in der freien wildbahn mögen sie den fisch ja auch.

Wuppie, Wuppertal

Aus dem selben Grund aus dem wir Vögel essen ohne dass wir fliegen können: weil Fische gut schmecken!

p-nuts, irgendwo

ich verstehe die frage nicht. was hat das eine mit dem anderen zu tun? die katze muss ja den fisch nicht selber angeln. normalerweise wird unseren lieben, verwöhnten haustigern der fisch verzehrfertig serviert oder in dosenform verabreicht. dass katzen wasser hassen, stimmt auch nicht. einige schwimmen sogar gelegentlich. nun, meine nicht. aber dafür trinkt sie täglich ihr wässerchen. ich dagegen bevorzuge zum fisch einen schönen chablis.

Rolf Vorholt, Essen

Na das ist aber eine naive Frage. Wer Wasser hasst, fängt bald an zu Stinken. Daher die Vorliebe für strenge Gerüche also auch für Fisch. Noch Fragen?

Hugo Benz, Ahrweiler

Weil Fisch schlau macht!

Josef Menschenfreund

Katzen sind Tiere, und Tiere fressen. Daher korrekte Antwort leider unmöglich. Nächste Frage!

Cornelia Bürger, Berlin

Weil alles Leben aus dem Wasser kommt und die Katzen zu den wenigen Lebewesen gehören, die sich daran erinnern.

Axel Zander, Hamburg

Warum essen wir gerne Möhren, Kartoffeln und so ein Zeug, obwohl wir keine Lust haben, unter der Erde heranzureifen ???

Dennis Collin, Delmenhorst

In der Nahrungskette bewegen sich die Fische unter den Katzen, und gelten nicht nur bei diesen als Delikatesse. Das das Futtertier umgebende Element ist uninteressant. Abgesehen davon ist es inzwischen eher ein Sprichwort, dass Katzen Wasser hassen

siegfried manzel,puppitsch 10, A-9300 st. veit/gl.

warum essen katzen...... ganz einfach, weil fisch nicht nach wasser, sondern eben nach fisch schmeckt und dieser geschmack den katzen gefällt.

Pir, Bettendorf (Lux)

Katzen hassen Wasser nicht, Sie wollen nur nicht reingeschmissen werden! Oder wären Sie glücklich wenn man Sie mit der Kleidung in einen See oder änliches schmeissen würde? (Ich mag Wasser, aber keine Fische! ;)

Bettina Maex, Reckendorf

Nicht alle Katzen hassen Wasser. Meine geht sogar mit in die Dusche!

Georg-Thomas Bau, Altenrath

Nun die meisten Hauskatzenarten scheuen Wasser tatsächlich. Dieses scheint aber eine Folge Ihrer mindestens 5000-jährigen Domstizierung zu sein. Viele Wildkatzen und auch die Großkatzen (z.B. Tiger) lieben Wasser ! Sie spielen gerne in und am Wasser und jagen auch Fische. Katzen lieben stark riechende aber frische Nahrung - Das trifft auf Fisch eher zu als auf Fleisch. Katzen verschmähen z.B. beim ersten Angebot oft selbst feinstes Rinderhack, weil es ihnen frisch und meist zu kalt serviert wird und daher kaum riecht. Erst wenn Sie es irgendwann mal probiert haben, kommen sie auf den Geschmack. Fisch hingegen riecht auch wenn er frisch und kühl ist immer etwas mehr - Das mögen die Stubentiger. Außerdem ist in Fisch vieles enthalten, was Katzen für Ihre Ernährung bzw. Gesundheit benötigen. Auf der anderen Seite stören sich Katzen sehr an stark riechenden Katzenklo´s oder tagealten Futterresten im Napf. Die von solchen Stellen ausgehenden und für die Katze sehr starken Gerüche überlagern alles in der Umgebung und werden deshalb von der Katze als störend empfunden, weil ihre Fähigkeit sich geruchsmäßig zu orientieren dadurch behindert wird. Vor eingen Jahren konnte ich bei einem Bekannten beobachten, das sich dessen Katzen durchaus am und im Gartenteich verlustierten - Sehr zum Leidwesen der Goldfische ! Sie waren schon als Kitten im Garten herumgelaufen und hatten den kleinen Teich entdeckt. Und der Spieltrieb ist offenbar wesentlich größer als die Angst vor dem Wasser gewesen. Einige Hauskatzenarten (.z.B. die türkischen Wasserkatzen) lieben es sogar zu baden. Es stimmt also nicht so ganz, daß Katzen nicht gerne ins Wasser gehen. Es stimmt allerdings, daß Katzen kein Wasser brauchen, um sich sauber zu halten. Evtl. ist auch daraus ein Vorurteil entstanden.