VG-Wort Pixel

Haftstrafe wegen Cannabis-Öl Russland verlegt US-Basketballerin Griner in Strafkolonie

Sehen Sie im Video: US-Basketballerin Brittney Griner in russische Strafkolonie verlegt.




Die seit Monaten in Russland in einem Gefängnis sitzende US-Basketballerin Brittney Griner wurde in eine Strafkolonie in der Republik Mordowien gebracht worden. Ihre Anwältin bestätigte entsprechende Medienberichte und betonte die Basketballerin Griner versuche stark zu bleiben und sich an ihre neue Umgebung anzupassen. Die 32-Jährige war im Februar an einem Moskauer Flughafen festgenommen worden, weil sie Kartuschen für E-Zigaretten mit Cannabis-Öl in ihrem Gepäck mitführte. Anfang August wurde die zweifache Olympiasiegerin zu neun Jahren Haft verurteilt. Die US-Regierung bemüht sich bislang vergeblich um ihre Auslieferung. Mehrmals wurde bereits über einen möglichen Gefangenenaustausch spekuliert worden. Russlands Strafkolonien sind für eine raue Behandlung der Insassen, schlechte Hygienebedingungen und eine mangelhafte Gesundheitsversorgung bekannt.
Mehr
Die US-Basketballerin Brittney Griner muss ihre Haftstrafe in Russland vorerst in einer Strafkolonie absitzen. Sie war im Februar an einem Moskauer Flughafen festgenommen worden, weil sie Kartuschen für E-Zigaretten mit Cannabis-Öl in ihrem Gepäck dabei hatte.

Mehr zum Thema

Newsticker