HOME

Grenzkonflikt zwischen Thailand und Kambodscha: Gefechte um Tempelanlage Preah Vihear gehen weiter

Im Grenzgebiet zwischen Thailand und Kambodscha sind am Dienstag neue Kämpfe ausgebrochen. Nach Angaben der kambodschanischen Regierung gab es etwa zehn Kilometer vom Hindu-Tempel Preah Vihear entfernt Artilleriegefechte.

Der Grenzkonflikt zwischen Thailand und Bangkok weitet sich offenbar aus. Am Dienstag kam es zu Zusammenstößen beim Tempel Preah Vihear, wie die thailändische Armee mitteilte. Die Region liegt rund 150 Kilometer östlich des Gebiets, in dem sich die Truppen bereits vier Tagen in Folge heftige Gefechte geliefert hatten. Am Dienstag setzten die Soldaten den Angaben zufolge Schusswaffen und Kurzstrecken-Raketen ein. Sie trafen bei dem Hindutempel aufeinander, der in einem von beiden Ländern beanspruchten Urwaldgebiet liegt. Am Freitag hatten sich die Kämpfe an einem anderen Tempel entzündet. Mindestens 13 Menschen wurden seitdem bei den Auseinandersetzungen getötet.

Preah Vihear liegt rund 100 Kilometer westlich der aktuellen Kampfzone und war 1962 vom internationalen Gerichtshof Kambodscha zugesprochen worden. Der Tempel wurde 2008 von der UN-Kulturorganisation Unesco auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt. Seitdem sind die Spannungen erheblich gestiegen.

Reuters/DPA/AFP / DPA / Reuters