HOME

Nach Schlaganfall von Talabani: Irakischer Präsident wird in Deutschland behandelt

Zur Behandlung ins Ausland: Der irakische Präsident Dschalal Talabani wird nach seinem schweren Schlaganfall nun in einem deutschen Krankenhaus betreut.

Der irakische Präsident Dschalal Talabani wird nach einem schweren Schlaganfall in einem deutschen Krankenhaus behandelt. Der 79-Jährige, der zugleich Parteivorsitzender der Patriotischen Union Kurdistans (PUK) ist, wurde dazu in Begleitung eines Ärzteteams mit einem Flugzeug nach Berlin gebracht. Talabani war dort wegen eines Rückenleidens schon einmal zur Behandlung. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) wünschte ihm am Donnerstag eine rasche und vollständige Genesung.

Der Schlaganfall, den der irakische Präsident am Montag erlitten hatte, hat im Irak eine Debatte über seine Nachfolge ausgelöst. Politische Beobachter gehen davon aus, dass ein anderes PUK-Mitglied sein Amt übernimmt. Als möglicher Kandidat wird Barham Salih genannt. In den vergangenen Monaten hatte Talabani mehrfach versucht, den Streit zwischen den Parteien der Schiiten, Sunniten und Kurden im Irak zu schlichten.

kave/DPA / DPA