HOME

Elf Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria

Abuja - Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag in Maiduguri im Nordosten von Nigeria sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Weitere 43 Menschen wurden verletzt, berichtet die Zeitung «Daily Trust». Nach Angaben von Augenzeugen hatten zwei junge Mädchen am Samstagabend die am Körper getragenen Sprengsätze gezündet. Als Drahtzieher des Doppelanschlags wurde die islamistischen Terrorgruppe Boko Haram vermutet. Die sunnitischen Fundamentalisten führen im Bundesstaat Borno immer wieder schwere Anschläge aus.

Video

Nigeria holt Präsidentschaftswahl nach

Buhari begrüßt Merkel

Merkel betont Bedeutung Nigerias - und mahnt faire Wahlen an

Merkel am Donnerstag in Ghana

Merkel schließt Afrika-Reise mit Besuch in Nigeria ab

Der derzeitige Präsident Goodluck Jonathan liegt mit seiner Partei knapp in Führung

Präsidentschaftswahl in Nigeria

Amtsinhaber Goodluck Jonathan liegt knapp vorn

Wahlkampf in Nigeria: Anhänger des nigerianischen Staatspräsidenten Goodluck Jonathan

Terror durch Boko Haram

Wahlen in Nigeria wegen Sicherheitsbedenken verschoben

Edle Gewänder, reich verzierte Säle: Der Prunk rund um den Emir von Kano wirkt Respekt einflößend. Politische Macht und Einfluss allerdings hat er nicht - schon gar nicht auf Boko Haram

stern-Reporter unterwegs in Nigeria

Ein Land im Griff des Terrors

Ein Bild aus einem Video von Amnesty International zeigt, wie Häftlinge geschlagen werden. Die Täter sollen Angehörige des Militärs sein

Nigeria

Amnesty: Polizei und Militär foltern systematisch

Die Attentäter sollen einen Sprengsatz im Eingangsbereich des Einkaufszentrums deponiert haben

Terror in Nigeria

Tote bei Anschlag auf Einkaufszentrum

Terror in Nigeria

Tote bei Bombenanschlag auf Einkaufzentrum in Abuja

Die nigerianische Bevölkerung protestiert gegen die boko Haram, die die Mädchen entführt haben. Im Hintergrund prangt der Spruch "Bring Back Our Girls", der im Zuge der Anteilnahme um die Welt und durch die sozialen Medien ging.

Nigeria

Armee kennt Aufenthaltsort von entführten Schülerinnen

Bring Back Our Girls ("Bringt uns unsere Mädchen zurück) lautet die Forderung der Demonstranten. In Nigeria wächst der öffentliche Druck auf die Regierung, die Schülerinnen zu befreien.

Verschleppt von Boko Haram

Nigerias Armee kennt Aufenthaltsort entführter Mädchen

Jet-Pilot twittert eigene Bruchlandung

"Wir sind zurück von den Toten"

Von Till Bartels
Nigerianische Frauen demonstrieren gegen die Entführung der jungen Mädchen und verlangen ihre Freilassung. Die radikalislamische Sekte Boko Haram hat sich erst kürzlich zu der Tat bekannt.

Entführung durch Boko Haram

USA helfen Nigeria bei Suche nach verschleppten Mädchen

Nigerias Hauptstadt Abuja

71 Tote bei Bombenanschlag auf Busbahnhof

Reiches Nigeria und arme Nigerianer

Wachstum ohne Entwicklung?

Schweres Unglück in Nigeria

Flugzeug stürzt in Stadtviertel

Demonstrationen in Nigeria

Polizei schießt auf Demonstranten

Anschläge in Nigeria

Entsetzen über den islamischen Terror

Nigeria

Zahlreiche Tote bei Anschlägen auf Kirchen

Terror in Nigeria

Reisewarnung nach Gewaltdrohungen

Anschlag auf UN-Sitz in Nigeria

Die Opferzahlen steigen

Anschlag auf UN-Sitz in Nigeria

Selbstmordattentäter mit Autobombe

Nigeria

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf UN-Gebäude