HOME
Ping Calls Abzocke Anruf verpasst +21625981893

Ping-Calls aus Guinea, Tunesien und Co.

Die fiese Abzocke mit den verpassten Anrufen

Einen verpassten Anruf ruft man schnell mal zurück. Doch Vorsicht: Beginnen die Nummern beispielsweise mit +224, +212 oder +257, kann es ganz schnell teuer werden. Ping-Calls nennt sich diese Betrugsmasche, die derzeit gehäuft auftritt.

Von Malte Mansholt
Lage für Journalisten weltweit verschlechtert

Bericht: Lage für Journalisten weltweit verschlechtert

Außenaufnahme: Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag

Nach Burundi und Südafrika

Internationaler Strafgerichtshof verliert in Gambia weiteren Mitgliedsstaat

Flüchtlinge in Buffalo

Vorbild für Europa?

Wie Flüchtlinge Buffalo den Boom brachten

Weltweit partizipieren Frauen weitgehend gleichberechtigt an der Bildung, nur an den schlechten Einkommen ändert sich nichts.

Studie zur weltweiten Benachteiligung von Frauen

Die Frauen holen auf? Von wegen, der Abstand wird noch größer!

Von Gernot Kramper
General Godefroid Niyombare Morgen (r.) während einer Radioansprache

Burundi

General erklärt Putsch für gescheitert

Regierungstreue Truppen haben den Putschversuch von Teilen des Militärs in Burundi niedergeschlagen

Staatsstreich in Burundi

Militär erklärt Putschversuch für fehlgeschlagen

In Bujumbara, der Hauptstadt Burundis, brennen Straßenblockaden. Die Anhänger des Präsidenten und die Anhänger des Putschisten liefern sich heftige Straßenkämpfe

Umsturz in Burundi

Putschisten kämpfen gegen Regierungsgetreue

Ein Soldat des brundischen Militärs trägt seine Waffe während er vor Demonstranten patrouilliert

Nach wochenlangen Protesten

General verkündet Militärputsch in Burundi

Sacharow-Preisträger Denis Mukwege

Ein Arzt kämpft gegen die Kriegswaffe Vergewaltigung

Nasser al Wuhaishi, der Chef der al Kaida auf der arabischen Halbinsel, gilt als Nummer zwei des Terrornetzwerks.

Al Kaida

Die Terror-Hydra aus dem Nahen Osten

Burundi

Bewaffnete Bande überfällt Bar - mindestens 20 Tote

Kämpfe trotz Hungersnot in Somalia

Den Hilfspaketen den Weg freischießen

Deutscher Botschafter persona non grata

Kolumbien  Ein Kaffeebaum wird mehrfach im Jahr geerntet, da die Früchte unterschiedlich reifen. Erst wenn die Kaffeekirschen knallrot sind, werden sie gepflückt.  Kolumbien ist in der Kaffeeproduktion das Gegenstück zu Brasilien. Das Land beherrscht den Weltmarkt für hochwertige Kaffees, während aus Brasilien die mittlere Qualität liefert. Der sogenannte Andenkaffee hat ein reiches Aroma mit einer leicht süßen, nussigen Note und einer sehr feinen Säure

Kaffeepreise

Warum Kaffee so spotbillig ist

Welthunger-Index 2010

Alle 15 Sekunden stirbt ein Kind

Weimers Woche

Die uneigentliche Republik

Unruhen nach Wahl

Droht die "kenianische Katastrophe"?

Einsatz im Kongo

"Extrem strategische Bedeutung"

Burundi

Bürgerkrieger im Blutrausch

Burundi

Überfall auf Flüchtlingslager

Afrika

Jahr der Rebellen

Medizin

"Das ist der reinste Horror"

WELTFLÜCHTLINGSTAG

Brennpunkt Afrika - Kontinent der Flüchtlinge