HOME
Donald Trump

Trotz weniger Termine

Trump will als fleißig gelten

Der Job als US-Präsident ist fraglos enorm belastend. Allerdings hat Donald Trump nicht besonders viele Termine und dafür reichlich Zeit zur freien Verfügung. Das heiße nicht, dass er wenig arbeite, rechtfertigt sich der Präsident nun - ganz im Gegenteil.

Oval Office im Weißen Haus, das Büro von US-Präsident Donald Trump

Terminpläne geleakt

Donald Trump, das Arbeitstier – so rechtfertigt der US-Präsident seine "Chefzeit"

Trump will trotz weniger Termine als fleißig gelten

Björn Höcke von der AfD, Screenshot von "Netpolitik.org" zum veröffentlichten Verfassungsschutz-Gutachten

Rechtliche Schritte drohen

Warum "Netzpolitik" das AfD-Gutachten veröffentlicht hat – und was die Partei dazu sagt

Von Daniel Wüstenberg
Frank Magnitz: Bremer AfD-Chef wird von Unbekannten angegriffen und schwer verletzt

Angriff auf AfD-Politiker

Magnitz wollte mit Foto "Betroffenheit" erzeugen: "Wir haben die gesamte Nation aufgerüttelt"

Stimmauszählung im Kongo

Veröffentlichung der Wahlergebnisse im Kongo auf nächste Woche verschoben

Video

Ermittlungen nach Veröffentlichung von Prominenten-Daten

Auch Daten von Bundeskanzlerin Angela Merkel sind auffindbar, deren Echtheit bestätigte die Bundesregierung bislang nicht

Promis und Politiker unter den Opfern

"Bald kommt das Adventskalender-Event!": Wie die Daten-Veröffentlichung orchestriert wurde

Stimmauszählung in Kinshasa Ende Dezember

Katholische Kirche im Kongo fordert Veröffentlichung von Wahlergebnis

Trump und sein Ex-Wahlkampfmanager Manafort

Trump vs. Mueller Teil 3

Details nur tröpfchenweise: Wie der bevorstehende Russland-Report Trump nervös macht

Von Niels Kruse
Michelle Obama war geschockt von Donald Trumps Wahlsieg

Michelle Obama

In Ihrem Buch feuert sie gegen Trump

Die Wahlen zur Amtshalbzeit von Donald Trump haben die Machtverhältnisse in Washington neu sortiert

Nach den Midterms

Warum Trumps Steuererklärung jetzt zur Waffe für die Demokraten werden kann

Rechte Demonstranten in Chemnitz am Montag

Forderungen nach entschiedenerem Handeln des Staates nach Vorfällen in Chemnitz

Chemnitz steht weiter im öffentlichen Fokus.

Ermittlungen nach Veröffentlichung von Haftbefehl in Fall Chemnitz

300 US-Priester des Kindesmissbrauchs beschuldigt

Vatikan äußert "Scham" über Kindesmissbrauch durch Priester in den USA

Omarosa Manigault Newman

Ex-Trump-Mitarbeiterin veröffentlicht Tonbandaufnahmen aus dem Weißen Haus

Eine Plastikpistole aus dem Drucker

US-Gericht untersagt Veröffentlichung von Plänen für Waffen aus 3D-Druckern

Zieht auf seinem neuen Album alle Register: Drake

Drake

Krasse Enthüllung auf seinem neuen Album

Trump Daniels

Stormy Daniels

Anwalt von Pornostar droht Trump mit Beweisen für Affäre

Wird seine Fans bald wieder mit neuer Musik beglücken: Billy Corgan

Smashing Pumpkins

Acht neue Songs werden ab Mai veröffentlicht

Robert Mueller FBI

Russland-Affäre

Streit um "Nunes-Memo" - warum gibt das Weiße Haus ein geheimes FBI-Schreiben frei?

Das Cover des Enthüllungsbuches über US-Präsident Donald Trump

"Fire and Fury"

Trump will Enthüllungsbuch verhindern – jetzt erscheint es früher

John Fitzgerald Kennedy: Ermordert am 22. November 1963

Attentat auf Ex-US-Präsident

Kennedy-Geheimakten veröffentlicht - aber Trump verschiebt Freigabe "sensibler" Dokumente

Fipronil: Eine Hand greift nach einem Ei in einem Sortiment im Supermakt

Zurückgerufene Eier

Deutschland verweigert Veröffentlichungen zum Fipronil-Skandal

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.