HOME

Britisches Jihad-Trio: Spion der Anti-IS-Koalition soll Mädchen-Trio geholfen haben

Drei britischen Mädchen sind im Februar über die Türkei nach Syrien gereist, um sich dem IS anzuschließen - angeblich ausgerechnet mithilfe eines Geheimdienstes aus dem Bündnis gegen die Terrormiliz.

Schülerinnen aus London haben IS-Kämpfer in Syrien geheiratet

Bilder aus einer Überwachungskamera zeigen die verschwundenen Mädchen am Flughafen Gatwick, südlich von London. Im Februar sind die drei Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren ungehindert über die Türkei nach Syrien gereist.

Drei in den Bürgerkrieg nach Syrien gereiste britische Mädchen sollen nach türkischen Angaben Hilfe ausgerechnet von einem Geheimdienst aus dem Bündnis gegen die #link;http://www.stern.de/politik/ausland/islamischer-staat-91904343t.html;Terrormiliz Islamischer Staat (IS)# erhalten haben. Ein Geheimdienstmitarbeiter "eines Landes, das an der Koalition beteiligt ist", habe die Mädchen unterstützt, sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Donnerstag nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu im Sender "A Haber". Die Jugendlichen sollen sich in Syrien der Sunnitenmiliz IS angeschlossen haben.

Der Verdächtige sei festgenommen worden, sagte Cavusoglu. Er habe nicht für ein Mitgliedsland der EU oder für die USA gearbeitet. Nähere Angaben zu dem betroffenen Geheimdienst machte Cavusoglu nicht. Neben westlichen Staaten gehören fünf arabische Länder dem Bündnis gegen den IS an. Cavusoglu sagte weiter, der britische Außenminister sei über die Festnahme informiert worden.

Im vergangenen Monat waren die drei Jugendlichen im Alter von 15 und 16 Jahren ungehindert über die Türkei nach Syrien gereist. Der Vorfall hatte zu Verstimmungen zwischen Großbritannien und der Türkei geführt und international Schlagzeilen gemacht. Der Türkei wird immer wieder vorgeworfen, westliche Ausländer nicht am Grenzübertritt nach Syrien zu hindern, die Regierung in Ankara weist dies zurück.

ivi/DPA/AFP / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.