HOME

Der neue Mann fürs Geld: Otto Fricke soll Schatzmeister der FDP werden

Bevor Patrick Döring Generalsekretär der Liberalen wurde, wachte er als Schatzmeister über die Finanzen der Partei. Für dieses Amt ist nun der FDP-Haushaltsexperte Otto Fricke im Gespräch.

Der FDP-Haushaltspolitiker Otto Fricke soll neuer Schatzmeister seiner Partei werden. Parteichef Philipp Rösler wolle den 46-Jährigen beim Parteitag der Liberalen Ende der kommenden Woche für dieses Amt vorschlagen, bestätigte ein Parteisprecher am Donnerstag. Fricke soll die Nachfolge von Patrick Döring antreten, der auf dem Parteitag zum Generalsekretär gewählt werden soll. Als Schatzmeister wird Fricke auch dem FDP-Präsidium als stimmberechtigtes Mitglied angehören, und zwar als einziges gewähltes Mitglied aus Nordrhein-Westfalen.

Fricke ist derzeit Parlamentarischer Geschäftsführer der Liberalen im Bundestag. Er vertritt die Fraktion zudem als ihr haushaltspolitischer Sprecher. Der Jurist gehört dem Parlament seit zehn Jahren an. In dieser Zeit hat er sich der gebürtige Krefelder einen Namen als Finanzpolitiker gemacht. In der vergangenen Legislaturperiode war er Vorsitzender des mächtigen Haushaltsausschusses des Bundestages. Fricke ist in seiner Fraktion beliebt und gilt als solider Finanz-Fachmann. Ihm wird ein enges Verhältnis zu Hermann Otto Solms nachgesagt, einem der bestimmenden FDP-Finanzpolitiker der letzten Jahrzehnte. In der Bundespartei hat Fricke, der verheiratete Vater von drei Kindern, bislang keine herausgehobene Position wahrgenommen.

jwi/Reuters/AFP / Reuters