HOME

Scholz' Null steht

Berlin - Ideenlos, Gießkannenprinzip, keine Steuerreform: Die Opposition hat den Haushaltsentwurf 2019 von Finanzminister Olaf Scholz in der ersten Bundestagssitzung nach der Sommerpause scharf kritisiert. «Es ist ein Haushalt von leeren Versprechungen, die im Zweifel auch noch spätere Generationen bezahlen müssen», sagte der FDP-Abgeordnete Otto Fricke. Scholz plant wegen der Umsetzung diverser Koalitionsvorhaben und neuen Sozialausgaben mit Ausgaben von 356,8 Milliarden Euro, rund 13 Milliarden Euro mehr als im laufenden Jahr. Scholz will erneut die «schwarze Null» schaffen.

Ein Liquidator: Otto Fricke, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP, managt unter anderem den Auszug aus dem Bundestag

Abwicklung der FDP

Die Liquidatoren kommen

Abschied aus Berlin: Volker Wissing ist einer von 93 FDP-Abgeordneten, die sich einen neuen Job suchen müssen.

Bundestag adé

Herr Wissing räumt auf

Von Andreas Hoffmann

Neues Buch

Die Lieblingswitze der Politiker

Bundeshaushalt 2014

FDP will Ausgaben aller Ministerien kürzen

Widerstand gegen Platzeck als BER-Chef

"Pfeife nicht durch stellvertretende Pfeife ersetzen"

+++ Liveticker zum Votum im Bundestag +++

Abgeordnete stimmen für Griechenland-Hilfen

Koalition: Geringere Neuverschuldung ist Meilenstein

Koalition: Geringere Neuverschuldung ist Meilenstein

Milliarden-Hilfe für Spanien

Schäuble bittet Bundestag um Vertrauen

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen

Die Wucht der fabelhaften Lindner-Story

Von Florian Güßgen

Der neue Mann fürs Geld

Otto Fricke soll Schatzmeister der FDP werden

TV-Kritik zu "Maybritt Illner"

Beck poltert gegen die Schlecker-Schacherer

Zehn-Milliarden-Sparpaket

Wolfgang Schäuble will Neuverschuldung schneller senken

Eurokrise

Regierung dementiert eine Lockerung der Schuldenbremse

FDP fordert Sparpaket für Mehrausgaben bei Energiewende

FDP-Warnung vor zusätzlichen Ausgaben

Bundeswehr soll sich attraktiv sparen

Bundeswehrreform

FDP fordert attraktive und günstige Armee

Keine Ausnahme für Guttenberg

Haushälter beharren auf Einsparungen bei Bundeswehr

Bundeswehr

Fraktionen wollen Guttenberg zum Sparen zwingen

CSU attackiert FDP für Elterngeld-Vorstoß

"Sozialistische Familienpolitik à la Pinochet"

Vorstoß der FDP

Elterngeld nur für Berufstätige

"Tricksen, Tarnen und Täuschen"

Opposition fordert Bundesrats-Beteiligung an Sparpaket

Sparpaket

Schwarz-Gelb will Bundesrat umgehen