Patrick Döring

Er wuchs im beschaulichen Dorf Himmelpforten in der Nähe von Stade bei Hamburg auf und studierte nach seinem Abitur Wirtschaftswissenschaften in Hannover. Schon zu Schulzeiten beschloss er der FDP un...
Mehr anzeigen

Artikel zu: Patrick Döring

Er wuchs im beschaulichen Dorf Himmelpforten in der Nähe von Stade bei Hamburg auf und studierte nach seinem Abitur Wirtschaftswissenschaften in Hannover. Schon zu Schulzeiten beschloss er der FDP und den Jungen Liberalen beizutreten. Von 1994 bis 1997 war Döring Vizebundesvorsitzender der JuLis, hat sich danach auf das Thema Regionalpolitik konzentriert und war ab 2000 Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstands der FDP-Niedersachsen. Seit 2005 hat er ein Bundestagsmandat inne und sich dort vom Fachpolitiker über das Amt des Schatzmeisters zum Generalsekretär und Wahlkampfleiter hochgearbeitet. Er pflegt ein sehr gutes Verhältnis zu Parteifreund Philipp Rösler und hat den Umgang seiner Parteigenossen mit Rösler öffentlich als rassistisch kritisiert. Dieser werde an Stammtischen wiederholt als "der Vietnamese" bezeichnet. Nach der verlorenen Bundestagswahl 2013 zog sich Döring aus der Bundespolitik zurück.