VG-Wort Pixel

stern-Umfrage Deutsche lehnen Steuergeschenke auf Pump ab


Die Mehrheit der Deutschen lehnt die Steuersenkungspläne von Union und FDP ab - weil sie mit neuen Schulden bezahlt werden müssen. Auf die Umfragewerte von Schwarz-Gelb hat das aber keinen Einfluss.

Die Steuersenkungen der neuen Regierung auf Kosten des Staatshaushalts kommen bei den Deutschen nicht gut an. Nur 22 Prozent der Bundesbürger finden sie in einer Umfrage für den stern verantwortungsvoll, 69 Prozent - insbesondere die Anhänger der Oppositionsparteien - sind dagegen. Die Idee ist auch in den eigenen Reihen umstritten: Bei den Anhängern von CDU/CSU befürworten nur 26 Prozent die Senkungspläne der neuen Regierung. Am stärksten lehnen Grünen-Anhänger die Idee ab, Steuersenkungen auf Kosten höherer Staatsschulden durchzusetzen: 91 Prozent sind nicht einverstanden.

Insgesamt sind die Bürger aber immer noch zufrieden mit der neuen Koalition. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, würden CDU/CSU wie in der Vorwoche von 35 Prozent gewählt werden. Das ergibt der neue stern-RTL-Wahltrend. Die FDP verliert einen Prozentpunkt und kommt auf 15 Prozent. Damit hat Schwarz-Gelb weiter die absolute Mehrheit. Die SPD stagniert bei 20 Prozent, die Linke verliert einen Punkt auf 12 Prozent, während die Grünen - Gewinner der Woche - 2 Punkte auf ebenfalls 12 Prozent zulegen. Die sonstigen Parteien würden sechs Prozent der Befragten wählen.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker