HOME

Umfrage: Tempolimit auf Autobahnen? Die Mehrheit ist dafür!

Von wegen Hauptsache schnell: Die Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge für ein Tempolimit auf Autobahnen. Allerdings hängt die Zustimmung von der Höhe der Geschwindigkeitsbegrenzung ab.

Ein Straßenschild zeigt die Maximalgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern an.

Mit 120 Stundenkilometern über die Autobahn? Das ist den meisten deutschen zu wenig. Einem Tempolimit von 150 würde die Mehrheit hingegen zustimmen.

Höchstens Tempo 150 auf ? Damit könnte sich einer Umfrage zufolge die Mehrheit in Deutschland anfreunden. 56 Prozent der Befragten würden eine solche grundsätzliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf allen deutschen Autobahnen befürworten, wie das Meinungsforschungsinstitut YouGov in einer repräsentativen Studie herausfand. 39 Prozent lehnen das ab.

Vor allem Frauen begrüßen der zufolge eine Begrenzung auf Tempo 150. 61 Prozent der Frauen sind "voll und ganz" oder "eher" dafür. Bei den Männern liegt dieser Wert mit 50 Prozent deutlich niedriger.

Tempolimit von 100 Stundenkilometern chancenlos

Ein von 130 oder sogar 100 Stundenkilometern hätte bei den Befragten hingegen keine Chance. 56 Prozent der Befragten lehnen Tempo 130 ab - sowohl Männer (62 Prozent) als auch Frauen (52 Prozent) wären dagegen. Eine Begrenzung auf 100 Stundenkilometer findet bei insgesamt 86 Prozent der Befragten Ablehnung. 11 Prozent sind dafür.

Bei der Frage, ob mit einer allgemeinen Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen die Zahl der Verkehrstoten gesenkt werden könnte, geht ein Riss durch die Gruppe der Umfrage-Teilnehmer. 48 Prozent glauben daran, 45 Prozent nicht. Frauen sind mit 53 Prozent wiederum deutlich häufiger als (43 Prozent) der Überzeugung, dass es mit einem Tempolimit weniger Tote geben würde.

kup / DPA

Kommentare (8)

  • Default Author
    Stern-Moderation

    Sind Sie auch für ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

  • stern-Moderation
    Wir verabschieden uns für heute und schließen die Kommentare unter diesem Artikel. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an sterncommunity@stern.de /sdn
  • karin.fodor@ualberta.ca
    karin.fodor@ualberta.ca
    Die persoenliche Freiheit wird mehr und mehr eingegrenzt und der Nutzen fuer die Allgemeinheit ist fraglich oder minimal. Kann das unsere Zukunft sein?
  • Dorfdepp
    Dorfdepp
    Außerdem gibt es schon reichlich Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den Autobahnen. Und wenn man auf den freien Strtecken wegen der Verkehrsdichte nicht schneller fahren kann, erledigt sich die Sache von selbst. Wenn man kann, warum soll man nicht dürfen? Weil es einigen Ideologen und Bevormundern nicht passt?
  • Dorfdepp
    Dorfdepp
    Es gibt etliche wenig befahrene Autobahnstrecken, auf denen mal alle paar Kilometer auf ein Auto trifft. Warum soll man auf diesen Strecken mit 130 km/h schleichen? Viele Tempolimitbefürworter denken, dass ihr bevorzugtes Tempo auch für alle anderen gut genug ist. Außerdem haben die Deutschen das Verbieter-Gen.
  • Freddy
    Freddy
    130 km/h ist voellig ausreichend um den Verkehr fluessig zu halten und nicht zuviel Sprit zu verbrauchen. Letztendlich kann man bei der Verkehrsdichte sowieso nicht schneller fahren. Rennautos mit mehr als 100 PS sind unsinnig. Aber die Lobbyisten der Automobilindustrie werden weiter fuer ihre 500 PS Monstercars kaempfen.