Bernd Schlömer

Seit Studententagen politisch aktiv, trat Bernd Schlömer, geboren 1971, im Juni 2009 der Piratenpartei bei. Es folgt ein steiler Aufstieg. Schon wenige Wochen später wird er zum Schatzmeister der Pir...
Mehr anzeigen

Artikel zu: Bernd Schlömer

Seit Studententagen politisch aktiv, trat Bernd Schlömer, geboren 1971, im Juni 2009 der Piratenpartei bei. Es folgt ein steiler Aufstieg. Schon wenige Wochen später wird er zum Schatzmeister der Piraten gewählt. Die Parteikasse, bis dahin eine "Kiste mit Zetteln", wird von Schlömer in Ordnung gebracht. 2012 wird er Bundesvorsitzender der Piraten, übt diesen Posten aber nur ehrenamtlich aus. Sein Brot verdient Schlömer als Beamter im Verteidigungsministerium. Das brachte ihn in die Kritik. Behördenchef Thomas De Maizière (CDU) meldete sich zu Wort, während seiner Arbeitszeit dürfe Schlömer nicht für die Piraten twittern. Nicht die einzige Einschränkung für den Freizeit-Politiker: Die Piraten untersagten Schlömer eigenmächtig Positionen festzulegen, die das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2013 betreffen. Schlömer gelang es mit seiner Partei jedoch nicht, in den Bundestag einzuziehen, woraufhin er die Konsequenz zog nicht noch einmal für den Bundesvorstand zu kandidieren. Am 30.11.2013 wurde Schlömer von Thorsten Wirth als Parteivorsitzender abgelöst.