HOME
Resonanz: Ein Rezept gegen Überforderung und Leistungsdruck

Resonanz

Die Welt berühren und sich berühren lassen – ein Rezept gegen Überforderung und Leistungsdruck

Schneller, besser, erfolgreicher – so viele hetzen durchs Leben und finden nicht mehr, wonach sie sich doch sehnen: das Glück, mit der Welt im Gleichklang zu sein.

Von Kester Schlenz
Radarfalle
+++ Ticker +++

News des Tages

Unbekannte pflanzen zwei Meter hohen Baum vor Radarfalle

Per Mertesacker steht im rot-weißen Arsenal-Trikot nach Abpfiff auf dem Rasen, lächelt und applaudiert.

Druck-Interview

"Zu Enke: Das darf nie mehr passieren. Zu Mertesacker: Weichei!" - Twitter springt Weltmeister bei

Psychische Erkrankungen nehmen überproportional zu - das ergab eine Auswertung der Krankenkasse AOK

AOK-Report

Arbeitsausfall wegen psychischer Leiden steigt um 80 Prozent

Stress: Wie groß ist Ihre Belastung?
Test

Leistungsdruck

Job, Familie, Partnerschaft: Wie stressgeplagt sind Sie?

Mit Nachdruck

Mercedes AMG E 43 T - 250 km/h schnell - ohne Erweiterung

Mercedes AMG E 43 T

Mit Nachdruck

Jürgen Klopp
Interview

Jürgen Klopp

"Die nehmen dich, wie du bist"

Junge Frau schaut auf das schwarze Brett der Uni Berlin

Millardengeschäft

Nachhilfe - eine Branche boomt unter deutschem Leistungsdruck

Der Übergang von der vierten Klasse zu Realschule oder Gymnasium ist in einigen Bundesländern weitaus stressiger für die Kinder als in anderen

Studie

Notendruck löst bei Grundschülern teils hohen Stress aus

Gehirndoping am Arbeitsplatz

"Der Leistungsdruck beherrscht unser Leben viel zu stark"

Von Lea Wolz
Stress am Arbeitsplatz gefährdet die Gesundheit der Mitarbeiter - auch weil sie mit sich selbst nicht pfleglich umgehen

Leistungsdruck

Mitarbeiter gefährden eigene Gesundheit

Exklusive Kinderstudie im Auftrag des stern

"Eltern, erzieht uns endlich wieder!"

Depressionen zeigen sich bei Männern anders als bei Frauen

Männergesundheitsbericht

Das stark gefährdete Geschlecht

Unicef-Studie zu Kindern

Teenie-Tristesse in Deutschland

David Garrett im Interview

"Durch einen Frack wird Musik nicht schöner"

Stressreport 2012

43 Prozent klagen über mehr Stress im Job

Sinus-Studie

Deutschlands Jugend spürt Leistungsdruck

Sinus-Jugendstudie

Die junge Mitte spürt Leistungsdruck und grenzt aus

Depressionen und Angstzustände

Leistungsdruck trieb Rafati zum Suizidversuch

Leistungsdruck in der Schule

Keine Zeit mehr um zu helfen

Starker Leistungsdruck

Kinder leiden vermehrt unter psychischen Problemen

Ungesunder Stress: Jedes vierte Kind in Deutschland leidet unter psychischen Störungen

Depression bei Kindern

Leistungsdruck macht den Nachwuchs krank

Ein Löffel voller Pillen für eine bessere Leistung? Forscher fordern eine öffentliche Debatte über Gehirndoping mit Medikamenten

Gehirndoping

"Wir müssen mit dem Fortschritt umgehen"

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?