HOME
stern Titelgeschichte

Zwei Jahre Manchester-Attentat : Adam überlebt den Terroranschlag auf das Ariana-Grande-Konzert – so geht es ihm heute

Am 22. Mai 2017 sprengt sich ein Attentäter während eines Konzerts von Ariana Grande in der Manchester Arena in die Luft. Der Schüler Adam Lawler verliert an diesem Abend seine beste Freundin Olivia. Im Interview spricht der 17-Jährige über die Kraft einer Stadt – und über seine Wut auf den Attentäter.

Manchester: Adam Lawler überlebte das Attentat auf das Ariana-Grande-Konzert

Manchester, 22.05.2017: Adam und Olivia sind beste Freunde. Wochenlang haben sie dem Ariana Grande Konzert in der Manchester Arena entgegengefiebert. Doch als ein Attentäter sich inmitten der jungen Fans des Teenager-Stars in die Luft sprengt, wird der Abend zum Albtraum. Olivia kommt ums Leben. Adam wird von Bombensplittern getroffen und schwer verletzt.

Adam ist inzwischen 17. Über den Abend des Anschlags möchte bis heute nicht sprechen. Er ist noch immer voller Wut. Manchmal malt er sich aus, wie er den Attentäter nachträglich noch einmal umbringt.

Doch er hat sich vom Terror nicht seinen Sinn fürs Leben nehmen las-sen. Adam ist ein guter Schüler. Und ein Manchester-Lokalpatriot. Das klingt bei jedem seiner Worte mit. Später einmal möchte er fürs Radio arbeiten.

Lesen Sie mehr in unserer Titelgeschichte "Die Überlebenden – Zwischen Hass und Zuversicht: 15 Terroropfer aus Europa erzählen, wie das Leben weitergeht" im aktuellen Stern: