HOME
Trump erleidet Niederlage vor Gericht

Trump erleidet mit seiner Einwanderungspolitik erneute Niederlage vor Gericht

Im Streit um seine rigorose Einwanderungspolitik hat US-Präsident Donald Trump erneut eine Niederlage vor Gericht erlitten.

Migranten in mexikanischer Grenzstadt Tijuana

Weitere Gerichtsentscheidung gegen Trumps strikte Einwanderungspolitik

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron

Frankreichs Präsident kündigt härtere Einwanderungspolitik an

Donald Trump am Donnerstag im Garten des Weißen Hauses

Trump wirbt für neues "beneidenswertes" Einwanderungsmodell

Donald Trump schürt die Angst vor Migranten an der Grenze mit Mexiko bei einer Rally in Florida.

Einwanderungspolitik

"Erschießt sie!" – wie Trump eine Aufforderung zur Tötung von Migranten einfach weglacht

Von Steven Montero
Donald Trump Nielsen

Aus für Heimatschutzministerin

"Herzlos-Ministerin" muss gehen - was es mit Trumps überraschendem Manöver auf sich hat

Die Demokratin Alexandra Ocasio-Cortez hält während der Rede von US-Präsident Donald Trump zur Lage der Nation ihre Hand einen Pin mit dem Foto eines in US-Obhut gestorbenen siebenjährigen Migranten-Mädchens.

Rede zur Lage der Nation

Mit diesem Pin protestierte Alexandria Ocasio-Cortez gegen Trumps Einwanderungspolitik

US-Präsident Donald Trump bei einer Rede zum Thema Immigration vergangenen Juni in Washington

US-Einwanderungspolitik

Donald Trump lässt Flüchtlinge festnehmen, die Flüchtlingskindern helfen wollen

Von Marc Drewello

Chrissy Teigen

Mit Baby gegen Trumps Politik

Donald Trump  Angela Merkel

Zwist zwischen CDU und CSU

Donald Trump twittert zum Asylstreit: "Die Deutschen wenden sich gegen ihre Führung"

First Lady Melania Trump vor dem Weißen Haus

First Lady der USA

Kinder sollten nicht von ihren Familien getrennt werden: Melania Trump kritisiert Vorgehen an US-Grenze

Resolution gegen Rassismus, Treffen mit den Demokraten: Nun sind auch die Republikaner verwirrt von Donald Trump

US-Politik

Trumps verwirrender Flirt mit den Demokraten - die Republikaner schäumen vor Wut

Schutz von Kindern illegaler Einwanderer

Chicagos Bürgermeister: "Unsere Stadt wird eine Trump-freie Zone sein"

Sally Yates hatte zuvor erklärt, sie sei nicht überzeugt von der Rechtmäßigkeit des Einreiseverbots. Sie wies die Anwälte des Justizministeriums an, das Dekret nicht juristisch zu verteidigen.

Sally Yates

Trump feuert Justizministerin wegen "Verrats"

Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump

US-Wahlkampf

Trump will illegale Einwanderer abschieben lassen

Flüchtlinge in Deutschland

stern-Umfrage

Wie Deutschland wirklich über Flüchtlinge denkt

Von Axel Vornbäumen

stern-Umfrage

88 Prozent der Bundesbürger halten Deutschland für ein Einwanderungsland

Laut Statistikamt ist der Anteil der Zuwanderer in Deutschland auf einen Rekordstand gestiegen

Deutlicher Anstieg

Zahl der Einwanderer in Deutschland auf Rekordhoch

Gute Miene, schweres Spiel: die Studenten Saher Abusulaiman (l.) und Sariah Daoud

Deutsche Behörden-Logik

Wie ein exzellenter Physikstudent beinahe abgeschoben wurde

Von Uli Hauser

Obamas Einwanderungspolitik

Das Geständnis

DIW-Präsident Zimmermann

"Deutschland braucht mehr Zuwanderer"

Politiker aus CDU und CSU

Nur schlaue Einwanderer für Deutschland

Integrations-Debatte

Unionspolitiker fordern Intelligenztests für Einwanderer

Psychologie-Studie

Rechts-Wähler sind besonders schreckhaft

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.