VG-Wort Pixel

Greta Thunberg Erschütternde Rede: 15-jährige Aktivistin rechnet bei Klimagipfel mit Politikern ab

"Sie sprechen nur über unaufhörliches Wirtschaftswachstum, weil Sie Angst davor haben, unbeliebt zu sein. Sie reden immer nur davon, mit den immer gleichen schlechten Ideen weiterzumachen, die uns erst in diese Situation geführt haben. Obwohl es die einzige vernünftige Entscheidung wäre, die Notbremse zu ziehen."


Greta Thunberg sorgt mit dieser Rede beim UN-Klimagipfel in Kattowitz in Polen für Aufsehen.


Die 15-jährige Schwedin kritisiert Politiker weltweit für ihr Nichtstun in Sachen Klimaschutz.


"Sie sind nicht erwachsen genug, die Wahrheit auszusprechen. Auch diese Last übergeben Sie den Kindern. Mir ist es egal, ob ich beliebt bin. Ich will Gerechtigkeit in der Klimafrage und einen lebenden Planeten. Unsere Zivilisation wird dafür geopfert, dass wenige Menschen weiterhin sehr viel Geld verdienen können. Unsere Umwelt wird geopfert, damit reiche Menschen in Ländern wie meinem in Luxus leben können."


Die 15-Jährige startet die Aktion "Schulstreik für das Klima" oder "Fridays for Future". Schüler auf der ganzen Welt blieben freitags dem Unterricht fern, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.


Auch beim Gipfel in Kattowitz protestieren junge Aktivisten.


"Wenn wenige Kinder internationale Aufmerksamkeit erhalten, nur weil sie die Schule schwänzen, stellen Sie sich vor, was wir gemeinsam schaffen können, wenn wir es nur wollen."


"Sie sagen, Sie lieben Ihre Kinder über alles. Trotzdem stehlen Sie ihnen ihre Zukunft, direkt vor ihren Augen."
Mehr
Greta Thunberg sorgt mit dieser Rede beim UN-Klimagipfel in Kattowitz in Polen für Aufsehen. Die junge Schwedin startet die Aktion "Schulstreik für das Klima", bei der Schüler auf der ganzen Welt freitags den Unterricht schwänzen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker