VG-Wort Pixel

Reiseliteratur zum Verschenken Ausgefallene Bücher für den Gabentisch


Sinnliche Reisen für Auge und Ohr: Wir stellen neue Bildbände, Reisebücher und Videos vor, allesamt Anregungen für Last-Minute-Geschenke - falls auf dem Gabentisch noch Platz ist.
Von Till Bartels

Antike trifft auf Gegenwart

Aufbruch zu einer Reise rund ums Mittelmeer, zu antiken Stätten in Italien, Israel, Spanien und Tunesien: Der Fotograf Alfred Seiland hat sich mit der Großbildkamera auf Spurensuche zu Ruinen begeben. Doch es handelt sich weniger um die Abbildung bedeutsamer und uralter Steine, sondern um eine Konfrontation der Reste des römischen Reiches mit der Gegenwart. Daher kommt es zu merkwürdigen Spannungen, wenn zum Beispiel eine Straßenbahn durch ein Aquädukt rattert oder eine hässliche Souvenirbude vor einer Unesco-Welterbestätte platziert ist. Bei den im Bildband dokumentierten Verschandelungen wird unsere Wahrnehmung für das historische Erbe geschärft.

Weitere Infos: Hatje Crantz

Aussteigen auf Zeit

Wer träumt nicht davon, die tägliche Routine einfach hinter sich zu lassen und für einige Monate oder für ein Jahr nur zu reisen? Dieses Buch macht Mut für alle, die den Job über einen begrenzten Zeitraum an den Nagel hängen und lieber unterwegs sein möchten, doch den letzten Schritt noch nicht gewagt haben. Vor dem Umsetzung des Traums in die Tat kommt die Lektüre von "Auszeit", dem Sabbatical-Verführer. Drei Dutzend Autoren erzählen in 40 Berichten von ihren Aussteiger-Erlebnissen: von Besuchen ihrer Traumziele rund um den Globus, intensiven Begegnungen mit Menschen und der Suche nach einem neuen Sinn des Lebens. Jeder Geschichte ist bebildert und um praktische Reisetipps und Webseiten ergänzt.

Weitere Infos: #link;www.bruckmann.de;Bruckmann Verlag#

Mit allen Sinnen durch Bali

Dieser Bildband unterscheidet sich von allen bisherigen Bali-Büchern. Es handelt sich um ein optisches Gesamtkunstwerk mit nur einem durchgehenden Satz und vielen Bildern zu nur einem Thema: Garküchen. Über mehrere Jahre hat der Fotograf Joseph Carlson Fressstände auf zweirädrigen Karren fotografiert. Auf der indonesischen Insel gehören die bunten, mobilen Kochstände zum Alltag am Straßenrand. Der "Foodhunter" Mark Brownstein hat sich für das mit großen und kleinen Motiven sehr dynamisch und abwechslungsreich gestaltete Fotobuch zu einer Mammut-Zeile inspirieren lassen - von mehr als 27 Metern Länge. Wohl bekommt's.

Weitere Infos: Winwood48 Edition

Anders essen: Genussführer Deutschland

Restaurantführer gibt es viele. Vor allem über die Spitzengastronomie erscheinen jedes Jahr unzählige Guides. Doch sie haben einen großen Nachteil: Nur die wenigsten Leser können sich den Besuch in einem mit Michelin-Sternen ausgezeichnetem Lokal leisten. Doch jetzt gibt es den Restaurant-Verführer der anderen Art: Der "Slow Food Genussführer" steht für eine Lebenshaltung, die auf eine authentische Küche mit regionalen Zutaten großen Wert legt. Nicht umsonst ist eine langsame Weinbergschnecke das Symbol der Slow-Food-Bewegung. Das Buch versammelt 300 Wirts- und Gasthäuser in allen Bundesländern. Kurzbeschreibungen der Tester helfen bei der Auswahl und machen Appetit auf eine kulinarische Entdeckungsreise, die bezahlbar bleibt - egal ob in der Großstadt oder auf dem Land.

Weitere Infos: Oekom Verlag

Biografie einer Traumstadt

Bei der Buchreihe "Merian Porträts" handelt es sich um kleine bibliophile Bände, die Städtereisende nicht über wichtige touristische Sehenswürdigkeiten informieren, sondern die Leser auf eine andere Fährte führen möchten: Die in Leinen gebundenen Bändchen bringen einem das Reiseziel anhand von Persönlichkeiten einer Metropole näher. Mittlerweile sind Städteporträts von Barcelona bis Zürich erschienen. Eine der jüngsten Bände stellt 20 mehr oder weniger prominente Einwohner von Rio des Janeiro vor und verortet deren Lebensgeschichte in der Stadt am Zuckerhut - mit Angabe von Metro-Stationen und Webadressen. Im Buch enthalten sind Porträts über den Fußballspieler Ronaldo, den Schriftsteller Paulo Coelho, den Architekten Oscar Niemeyer oder den Schönheitschirurgen Ivo Pitanguy, der zunächst Verbrennungsopfer mit Hauttransplantionen behandelte. Der willkommene Nebeneffekt bei der Lektüre: Zwischen den Zeilen erfährt man viel mehr vom Wesen der Stadt, als in einem herkömmlichen Reiseführer steht.

Weitere Infos: Merian Porträts

Im Cockpit einer A380 zur Westküste

Es geht ohne Pilotenschein oder ein gültiges Flugticket in der Tasche: Mit dieser DVD kann jeder im Cockpit eines Airbus A380 Platz nehmen und nach San Francisco fliegen. Denn die Video-Reihe von PilotsEye.tv hat sich zum Prinzip gemacht, gleich sechs HD-Kameras im Cockpit einer Linienmaschine zu montieren. Die Folge 12 zeigt aus der Perspektive eines Piloten einen ganz besonderen Flug: den Abschiedsflug von Jürgen Raps, dem Chefpiloten der Lufthansa, mit einer A380 an die Westküste der USA. Statt mehr als elf Stunden wie im realen Leben dauert der Flug LH 454 im Video nur 140 Minuten - inklusive Bonusmaterial. Der Film zeigt Landschaften von oben, digitale Karten, die Gespräche im Cockpit, Durchsagen und den Funksprechverkehr mit den Bodenstationen. Zusätzlich gibt es Hintergrunderklärungen auf einer zweiten Tonspur - eine Muss-DVD für Luftfahrtfans.

Weitere Infos: PilotsEye.tv


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker