HOME

Champions-League-Auslosung: Hammerlos für Schalke, BVB muss nach Italien, Bayern im Glück

Die Achtelfinals der Champions League stehen fest. Das schwerste Los erwischte Schalke 04. Es wartet Real Madrid. Der BVB muss nach Italien, Leverkusen tritt gegen den spanischen Meister an.

In Nyon wird das Achtelfinale der Champions League ausgelost.

In Nyon wird das Achtelfinale der Champions League ausgelost.

Losglück für die Bayern, ein Hammerlos für den FC Schalke: Die deutschen Teams in der Champions League sehen den Achtelfinals der Champions League mit gemischten Gefühlen entgegen.

Der FC Schalke muss sich wie schon in der vergangenen Saison gegen Real Madrid beweisen. Im Februar zerlegten Ronaldo, Benzema und Co. die Schalker mit 6:1. Im kommenden Frühjahr steigt nun die Revanche.

BVB erwischt Juve, Bayern mit Losglück

Bei Borussia Dortmund werden im Achtelfinale Erinnerungen an den größten Moment der Vereinsgeschichte wach. Der BVB trifft auf Juventus Turin und damit auf die Mannschaft, die die Borussia 1997 im Champions-League-Finale schlug.

Der FC Bayern hatte Losglück. Statt Paris St. Germain oder Juventus erwischten die Münchner Schachtjor Donezk. Doch Vorsicht, die Ukrainer stellen den gefährlichsten Stürmer der Hinrunde (Luiz Adriano, neun Tore).

Bayer Leverkusen trifft auf den spanischen Meister und Champions-League-Finalisten Atletico Madrid. Die Achtelfinal-Hinspiele finden am 17./18. und 24./25. Februar statt. Die Rückspiele steigen am 10./11. und 17./18. März.

Paarungen im Überblick

In Nyon wurden am Mittag auch die Paarungen für die K.o.-Runde in der Europa League ausgelost. Die deutschen Teams, Gladbach und Wolfsburg, erwarten schwere Gegner. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Reaktionen:

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund): "Juve hat große internationale Erfahrung und ist ein starker Gegner. Aber wenn man zur Achtelfinal-Auslosung kommt, weiß man, dass man auf ambitionierte Gegner trifft. Unabhängig vom Tabellenstand der beiden Mannschaften in der nationalen Liga ist es ein 50:50-Spiel. Wir können das Ergebnis aus unserem Champions-League-Finale von 1997 mitnehmen."

Peter Peters (Finanzvorstand FC Schalke 04):

"Real Madrid ist eine tolle Mannschaft, die beste der Welt. Natürlich ist Real Favorit. Aber wir wollen es besser machen als im letzten Jahr. Form schlägt Klasse."

Michael Schade (Geschäftsführer Bayer Leverkusen)

: "In dieser Phase der Champions League gibt es nur schwere und ganz schwere Gegner. Atlético ist aus der Kategorie der ganz schweren Gegner. Wir sind ganz klarer Außenseiter, da muss man realistisch sein. Eine Chance haben wir nur, wenn wir an den Tagen gegen Madrid hundert Prozent Leistung abrufen können, besser noch ein paar Prozente nur."

Andreas Jung (Vorstand FC Bayern München)

: "Ich habe auf diesen Gegner getippt, weil wir noch nie gegen ihn gespielt haben. Sie haben mit Luiz Adriano den besten Torschützen der Champions League in ihren Reihen und dazu ein paar weitere Brasilianer. Man darf diese Mannschaft auf keinen Fall unterschätzen."

+++ Liveticker zur Auslosung +++

Es geht weiter mit der Europa-League-Auslosung. Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg warten auf die Gegner für die K.o.-Runde.

+++ 12.19: FC Basel gegen FC Porto +++

+++ 12.18 Uhr: Arsenal gegen Monaco +++

+++ 12.17 Uhr: FC Bayern trifft auf Donezk +++

+++ 12.17 Schalke erneut gegen Real Madrid +++

Schalke 04 muss wie im verganenen gegen Champions-League-Sieger Real Madrid antreten.

+++ 12.15: BVB gegen Juventus Turin +++

+++ 12.15 Leverkusen trifft auf Atletico +++

+++ 12.14: Barca gegen Manchester City +++

+++ 12.12 Uhr: PSG gegen Chelsea +++

Das erste Achtelfinale steht: Paris St. Germain trifft auf den FC Chelsea. Wahnsinn. Im vergangenen Jahr gab es diese Paarung noch das Viertelfinale.

+++ 12.10 Uhr: Prozedere wird erklärt +++

Die Uefa-Verantwortlichen erklären nochmal den Modus. Unter anderem wichtig: Die deutschen Teams können im Achtelfinale noch nicht aufeinander treffen.

+++ 12.03 Uhr: Auslosung beginnt +++

Gianni Infantino führt durch die Veranstaltung. Karl-Heinz Riedle spielt heute Losfee.

+++ 11.57 Uhr: Überraschender Topscorer +++

Ronaldo, Messi, Götze? Nein, der Toptorjäger der bisherigen Champions-League-Saison heißt Luiz Adriano. Er spielt bei Schachtjor Donezk. Neun Tore erzielte Adriano in der Vorrunde.

+++ 11.48 Uhr: Dem FC Bayern droht Ibrahimovic +++

Dem FC Bayern drohen diese sechs Teams: Juventus Turin, FC Arsenal, Paris Saint-Germain, FC Basel und Schachtjor Donezk. Am unangenehmsten für die Münchner wären mit Sicherheit Paris Saint-Germain mit Zlatan Ibrahimovic und Italiens beste Mannschaft Juventus Turin. In der vergangenen Saison schalteten Schweinsteiger und Co. Arsenal London im Achtelfinale aus. Auch diese Paarung ist erneut möglich.

+++ 11.35 Uhr: Vorbereitungen in Nyon laufen +++

+++ 11.20 Uhr: Wen zieht der kriselnde BVB? +++

In der Champions League lief für Borussia Dortmund bislang alles nach Plan. Doch in der Bundesliga schlittert das Team in die schlimmste Krise seit 30 Jahren. Einige Kommentatoren machen sogar "atmosphörische Probleme innerhalb des Teams" aus. Einen Überblick zur Lage finden Sie in unserer Presseschau zur Krise.

+++ 10.52 Uhr: Diese Gegner sind möglich +++

FC Bayern München
Juventus Turin, FC Arsenal, Paris Saint-Germain, FC Basel, Schachtjor Donezk
Borussia Dortmund
Juventus Turin, Manchester City, Paris Saint-Germain, FC Basel, Schachtjor Donezk
Bayer Leverkusen
Real Madrid, FC Barcelona, FC Chelsea, Atlético Madrid, FC Porto
FC Schalke 04
Real Madrid, FC Barcelona, Atlético Madrid, AS Monaco, FC Porto

+++ 10.50 Uhr: Sechs Vereine überwintern in Europa +++

Zum fünften Mal überwintern sechs Bundesliga-Vereine in internationalen Wettbewerben. "Es ist gut für die Bundesliga, gut für das Image und gut für die Erfahrung der Spieler", sagte Bayern-Coach Pep Guardiola. Zum zweiten Mal kamen alle deutschen Starter in den beiden Wettbewerben eine Runde weiter. Der Rekord aus der Saison 2012/13, als alle sieben deutschen Teams die Gruppenphasen in den beiden europäischen Wettbewerben überstanden, war diesmal nicht möglich. Mainz 05 war schon in der Qualifikation der Europa League gescheitert.

+++ 10.40 Uhr: Termine fürs Achtelfinale +++

Ausgespielt wird die erste K.o.-Runde im Europapokal erst nach der Bundesliga-Winterpause. Die Achtelfinal-Hinspiele der Champions League sind für den 17./18. und 24./25. Februar 2015 angesetzt. Die entscheidenden Rückspiele finden am 10./11. und 17./18. März statt. In der Europa League werden am 19. und 26. Februar die Teilnehmer des Achtelfinales ermittelt.

feh/DPA / DPA

Wissenscommunity