HOME

Ernüchternde Generalprobe: Dortmund kassiert herbe Klatsche gegen Liverpool

Für viele Bundesligisten verliefen die Tests vor dem Saisonstart wenig verheißungsvoll. Vor allem Dortmund erlebte eine herbe Niederlage. Am Wochenende steht die erste Runde im DFB-Pokal an.

Bei der Niederlage gegen Liverpool fehlten Stammkräfte wie Hummel und Weidenfeller

Bei der Niederlage gegen Liverpool fehlten Stammkräfte wie Hummel und Weidenfeller

Borussia Dortmund hat die Generalprobe für die kommende Saison gründlich verpatzt. Im letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel am Mittwoch im Supercup vor eigener Kulisse gegen den #link;http://www.stern.de/sport/fussball/fc-bayern-muenchen-90249984t.html;FC Bayern München# unterlag der Fußball-Bundesligist beim FC Liverpool mit 0:4 (0:2). Vor rund 46.00 Zuschauern im ausverkauften Stadion an der Anfield Road sorgten am Sonntag Daniel Sturridge (10. Minute), Dejan Lovren (14.), Philippe Coutinho (49.) und Jordan Henderson 61.) für den auch in dieser Höhe verdienten Sieg des Vorjahreszweiten der Premier League.

Einen Tag nach der offiziellen Saisoneröffnungsfeier mit 90.000 Fans in Dortmund präsentierte sich das Team von Trainer Jürgen Klopp in schwacher Form. Vor allem die Deckung offenbarte große Schwächen. Doch auch in der Offensive lief beim Revierclub, bei dem diverse Stammkräfte wie die Weltmeister Roman Weidenfeller und Mats Hummels fehlten, nur wenig zusammen. Deshalb musste der BVB im achten und letzten Vorbereitungsspiel die erste Niederlage hinnehmen.

Auch Stuttgart enttäuschte

Stuttgart unterlag dem Premier-League-Club Hull City 1:2. Ungleich besser machten es Eintracht Frankfurt beim 3:1 gegen Inter Mailand und Hannover, das gegen Lazio Rom gleichfalls mit 3:1 gewann. Bei den Römern saß Weltmeister Miroslav Klose auf der Bank.

Zur Ernstfall-Simulierung hatten sich fast alle Bundesligisten für hochklassige Testspielgegner entschieden. Nicht zuletzt deshalb fiel die Bilanz in den Partien am Freitag und Samstag mit zwei Siegen, vier Remis und fünf Niederlagen bescheiden aus. So lagen die Gladbacher gegen Athletic Bilbao aus Spanien bereits nach 24 Minuten mit 0:3 hinten. Erst die bessere zweite Hälfte und der Treffer von Branimir Hrgota konnten die 17.500 Zuschauer im Borussia-Park etwas versöhnen. "Wir haben drei Tore nach Ecken bekommen. Das ist besonders ärgerlich", klagte Gladbach-Coach Lucien Favre.

Auch bei den Schalkern lief wenig rund. Trotz des 1:2 bei Tottenham Hotspur hielt sich der Frust von Jungstar Max Meyer in Grenzen: "Man sollte Ergebnisse in der Vorbereitung nie zu hoch aufhängen." Für einen der wenigen Höhepunkte aus Schalke-Sicht sorgte der frühere Tottenham-Profi Kevin-Prince Boateng mit dem Tor zum Endstand.

Noch frustrierender verlief der letzte Test der Hamburger. Beim 0:2 gegen Lazio Rom blieben vor allem vor der Pause viele Wünsche offen. Außer dem Spiel verlor der HSV auch Gojko Kacar durch einen Innenbandanriss im rechten Knie. Den Kölnern blieben personelle Rückschläge erspart. Beim 0:1 gegen den FC Granada erspielten sich die FC-Profis zwar Feldvorteile, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen. Nicht anders erging es den Bremern bei Leicester City. Mit dem 0:1 gegen den englischen Erstligisten gab es die zweite Testspielschlappe nacheinander.

Paderborn sorgt für Überraschung

Für eine Überraschung sorgte Aufsteiger Paderborn. Beim 3:1 über den FC Everton präsentierten sich die Ostwestfalen in erstaunlicher Frühform. Die Torschützen Moritz Stoppelkamp, Marvin Ducksch und Daniel Brückner sorgten für den Sieg. "Wir haben heute einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht. Jetzt haben wir noch eine Woche Zeit, um die letzten Prozente herauszuholen", kommentierte Trainer André Breitenreiter. Ein Erfolgserlebnis gab es auch für Bayer Leverkusen. Das Eigentor von Graziano Pelle nach Ecke des Neuzugangs Hakan Calhanoglu ebnete den Weg zum 1:0 beim Premier-League-Verein FC Southampton.

Auch der FC Augsburg und der SC Freiburg testeten gegen englische Clubs. Augsburg kam gegen Crystal Palace nicht über ein 0:0 hinaus. Freiburg musste sich mit einem 1:1 gegen Stoke City begnügen. Den ersten Gegentreffer nach zuletzt sieben Testspielerfolgen mit 45:0 Toren kassierte Hoffenheim beim 1:1 gegen CFC Genua. Für Hertha BSC ging das Trainingslager in Österreich mit einem 1:1 gegen Kasimpasaspor Istanbul zu Ende.

cf/DPA / DPA

Wissenscommunity