Die schönen Töchter der E-Klasse

4. Januar 2013, 21:37 Uhr

Erst im Sommer rollen das Coupé und Cabrio der E-Klasse zu den Händlern. Doch das lange Warten lohnt sich.

Mercedes-Benz E-Klasse, Cabrio Coupé, 4161

Kaum zu glauben, dass unter dem schicken Kleid die alte E-Klasse steckt.

Die Mercedes E-Klasse hat bisher die Erwartungen nicht erfüllt. Inklusive November wurden im vergangenen Jahr in Deutschland von dem Manager-Mercedes 42.736 Modelle verkauft. Vom BMW 5er waren es 44.230 und vom Audi A6 50.253 Fahrzeuge. Diese Abstimmung an der Ladentheke ist ein harter Schlag in das Kontor der stolzen Schwaben. Schließlich ist die E-Klasse ein Brot-und-Butter-Auto. Also musste gehandelt werden, um die Hackordnung der oberen Mittelklasse im Sinne des Sterns wiederherzustellen. Deswegen nahm Mercedes Geld in die Hand, richtig viel Geld: Die Modellpflege kostete fast eine Milliarde Euro.

Mercedes kann auch flott

Im Zuge der Runderneuerung wurde das Design deutlich aufgefrischt. Cabrio und Coupé profitieren aufgrund des Fehlens einer B-Säule und der hinteren Türen durch die abfallende Dachlinie optisch am meisten von der dynamischeren Linienführung: Die neuen einteiligen Scheinwerfer, die kantigere Motorhaube, die markantere Front und die größeren LED-Heckleuchten passen zu dem sportlichen Duo. Im Rückspiegel erkennt man am Kühlergrill die unterschiedlichen Modelle: Während bei Limousine und T-Modell mindestens zwei verchromte Querstreben die Front zieren, ist es bei Coupé und Cabrio nur eine. Auch der Stern prangt immer mittig, während er bei der Ausstattungslinie "Elegance" bei Limousine und T-Modell traditionell auf der Haube thront.

Das Arsenal der S-KLasse wird geplündert

Das neu gestaltete Interieur mit den drei Rundinstrumenten und der Analog-Uhr in der Mittelkonsole ist von den Limousinen-Brüder übernommen. Genauso wie das Arsenal an Assistenzsystemen, das schon Entwicklungen vorwegnimmt, die für die S-Klasse vorgesehen waren. Das zeigt, wie wichtig der Erfolg der E-Klasse-Modellpflege für den schwäbischen Premium-Autobauer ist. Die Stereo-Kamera schaut rund 50 Meter weit räumlich voraus und erkennt auch querende Fußgänger und Radfahrer. Der Spurhalte-Assistent wurde ebenfalls weiterentwickelt und soll jetzt auch Unfälle mit dem Gegenverkehr verhindern. Da trifft es sich gut, dass die elektromechanische Lenkung jetzt serienmäßig ist.

Zur Verfügung stehen sechs Motoren zwischen 184 und 408 PS - sechs Benziner und drei Diesel. Alle Aggregate haben ein Start-Stopp-System. Der Sechszylinder-Motor im E 400 ist jetzt zweifach aufgeladen, erreicht die Euro-6-Norm, schafft 333 PS und ein Drehmoment von 480 Nm, das bereits ab 1.600 U/min zur Verfügung steht. Das Triebwerk katapultiert die E-Klasse in 5,9 Sekunden auf 100 km/h. Angesichts dieser Fahrleistungen, ist der Durst mit 7,7 l/100 km durchaus annehmbar.

Sparsamer Benzinmotor

Auch der neue Vierzylinder-Ottomotor mit strahlengeführter Direkteinspritzung. Die Kombination aus Magerschichtverbrennung, Turboaufladung und einer Abgasrückführung, die mit sehr hohen Drücken arbeitet, schafft der Vierzylinder ebenfalls Euro 6. Der E 200 verbraucht bei 184 PS im Durchschnitt 5,8 Liter/100 Kilometer und hat einen CO2-Ausstoß von 135 g/km.

Bei den Getrieben gibt es im Südwesten der Republik nichts Neues: Der Fahrer hat die Wahl zwischen einem manuellen Sechsganggetriebe und der bekannten Siebengang-Automatik. Allerdings müssen sich die Coupé- und Cabrio-Fans noch etwas gedulden, bis sie in den Genuss der Modellpflege kommen. Während Limousine und T-Modell voraussichtlich im März in den Schauräumen der Händler ankommen, soll es bei Cabrio und Coupé erst im Juni so weit sein. Da hat die Cabrio-Saison schon begonnen.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabrio
Mercedes E-Klasse Coupé und Cabrio
Mercedes E-Klasse Coupé und Cabrio
Mercedes E-Klasse Coupé und Cabrio
Sportlich runderneuert
Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Deutschland Modellpflege Runderneuerung T-Modell
Auto
Ratgeber
Winter/Schnee-Tipps von einem Vielfahrer: Hauptsache Ruhe bewahren Winter/Schnee-Tipps von einem Vielfahrer Hauptsache Ruhe bewahren
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 107530: Frage zum WLAN-(Internet)Netzwerk

 

  von sephirothzero1: Brauche ich einen Anwalt wenn mir jemand Mahn und Anwaltskosten aufhlasen will?

 

  von Gast 107520: bleibt die grundsicherung nach der scheidung von rentnern

 

  von Gast 107508: ALG 2 Nebenjob

 

  von Fragomatic: Was sollte man unbedingt gesehen haben auf einer 3-tägigen Städtereise nach Wien?

 

  von Gast 107492: Urlaub im Vorgriff?

 

  von Gast 107490: Der Arbditgeber verweigert den Vertrag zu unterschreiben

 

  von Gast 107459: Braucht man in der Türkei einen Reisepass?

 

  von Gast 107454: was und wie kann kann man beim hausbau steuerlich absetzen?

 

  von Gast 107448: Kann das Jobcenter meine Bewegungen auf dem Konto einsehen?

 

  von Gast 107440: Wie formuliere ich einen Haftungsausschluss gegegenüber meines Sportvereins, für die Zeit, während...

 

  von Amos: PKW-Maut: da in Dortmund ohne B54 und B1 nichts läuft, kommt man um die Maut nicht herum, oder?

 

  von Amos: Da ich mehrere Autos fahre, müßte ich mehrfach Maut bezahlen. Bekomme ich entsprechend die...

 

  von Gast 107364: Muss ich aus meiner finanzierten Immobilie bei Beantragung der Privatinsolvent raus

 

  von Gast 107350: Wie bekomme ich Verfärbung von einer Creme Farbigen Ledertasche raus?

 

  von Gast 107348: werden Kellerräume in der Mietberechnung mit einbezogen

 

  von Gast 107340: Wann soll ich us Dollar kaufen?

 

  von Gast 107336: ´Benötige ich einen Ernergieausweis oder einen Bedarsausweis für ein Haus von 1963

 

  von Amos: Nochmal zu MB: der neue CLE 450 hat einen Dreilitermotor. Müßte also CLE 300 heißen

 

  von Gast 107289: Glas-Tisch total milchig, Hilfe!