Startseite

Fußball-EM

Fußball-EM

Die Fußball-Europameisterschaft oder auch Euro genannt, bezeichnet ein Fußballturnier, das seit 1960 alle vier Jahre vom europäischen Fußballverband Uefa veranstaltet wird. Vorläufer der Europameisterschaft war der Europapokal der Fußball-Nationalmannschaften. Seit 1986 nehmen 16 Mannschaften an dem Wettkampf teil. In der Vorrunde werden die Fußballnationalmannschaften in vier Gruppen eingeteilt, jede Mannschaft spielt dabei gegen seine drei Gruppenmitglieder. Die ersten beiden Teams aus jeder Gruppe ziehen in das Viertelfinale der Fußball-EM ein, ab dort gilt das K.O-System. Deutschland ist mit drei EM-Titeln die erfolgreichste Nationalmannschaft, gefolgt von Frankreich und Spanien mit je zwei Titeln.

Soldaten am Pariser Flughafen Roissy- Charles de Gaulle
Bundestrainer
Emre Can
Ausfall
Mohamed Abrini
Doping
Twitter feiert am 21. März seinen zehnten Geburtstag
DFB-Pokal-Finale 2014
  Der DFB bewirbt sich mit München als Spielort bei der Uefa. Austragungsort wäre die Allianz-Arena.
  Im Berliner Olympiastadion könnte ein Gruppenspiel der Euro 2022 stattfinden - theoretisch auch das Finale.
  Uefa-Präsident Michel Platini will noch in diesem Jahr über seine Idee abstimmen lassen, die EM 2020 in 13 Ländern Europas stattfinden zu lassen
  Das neue Meldegesetz soll den Umgang mit Bürgerdaten in den Meldeämtern bundesweit vereinheitlichen
  Bürger protestieren vor dem Bundesrat in Berlin gegen die aktuelle Fassung des Melderechts
  Kein Erbarmen vom Vize-Weltmeister - Johan Cruyff nimmt die Stars in die Pflicht
  Griechenlands Presse ist sich einig: Die Nächsten, bitte! Im Viertelfinale soll es am liebsten gegen die Deutschen gehen.
  Stürmer Robert Lewandowski (L.) erzielte das erste Tor der EM zum 1:0 für Polen
  Polens Präsident Bronislaw Komorowski (L.), UEFA-Präsident Michel Platini (M.) und der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch (R.) bei der EM-Eröffnungsfeier
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools