Nachrichten: Autoindustrie 8,2 Prozent weniger Neuzulassungen


Nach dem amerikanischen bricht auch der europäische Automarkt ein. Im September wurden 8,2 Prozent wenige Neuzulassungen gemeldet als im gleichen Monat des Vorjahres.

Fast alle Hersteller haben Einbußen hinnehmen müssen: BMW verzeichnet einen Rückgang von 15,4 Prozent, Daimler von 6,3 Prozent und Opel sogar von 19,1 Prozent. Allein Audi kann einen Zuwachs von 18 Prozent melden.

Dabei fiel der Rückgang der Verkäufe in Deutschland mit -1,5 Prozent relativ moderat aus. In Irland gingen die Zulassungen um 40 Prozent zurück, in Spanien um 32 Prozent und in Groß Britannien um 21 Prozent. Frankreich kann hingegen eine Steigerung der Zulassungen um 8,4 Prozent melden. Insgesamt ergibt sich für Europa aber ein Rückgang von 8,2 Prozent. Den größten Zuwachs erzielten die Tschechen mit 32 Prozent und die Slowaken mit 23 Prozent.

Hans Bast / pressinform PRESSINFORM

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker