HOME

Hashtags 2013: Das waren die Twitter-Highlights des Jahres

#Schlandkette, #ESC2013 und #Phantomtor: Anhand der beliebtesten Hashtags in Deutschland lassen sich die Themen des Jahres auf Twitter ablesen. Das sind die Top 15.

#Aufschrei

Eine stern-Reporterin schreibt über Rainer Brüderle und bringt einen Stein ins Rollen. Daraufhin twittern Frauen - und Männer - überall im Land gegen alltäglichen Sexismus.

#ESC2013

Europas Schlager-Battle ist ein Twitter-Mega-Ereignis: 190.000 Tweets werden zu dem Event im schwedischen Malmö abgesetzt, das Sängerin Emmelie de Forest mit "Only Teardrops" gewinnt.

#TVDuell

Eines der Twitter-Ereignisse des Jahres - rund 173.000 Tweets werden in den 90 Minuten abgesetzt, in denen sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihr Herausforderer Peer Steinbrück (SPD) den Fragen der Journalisten stellen.

#Schlandkette

In Schwarz-Rot-Gold hängt die Schlandkette während des TV-Duells um den Hals der Kanzlerin und beginnt noch während der Sendung zu twittern: "Also ich häng hier so rum ... und ihr?"

#BTW2013

Ohne diesen Hashtag wären bei jedem Tweet schon 32 von 140 möglichen Zeichen verbraucht gewesen - so lang wäre "Wahl zum 18. Deutschen Bundestag".

#Mundpropaganda

Männer küssen Männer, obwohl sie eigentlich auf Frauen stehen - als Demonstration ihrer Toleranz. Fettes Brot machen mit, Herbert Grönemeyer und August Diehl, Thomas D und Moses Pelham. Mehr als 100.000 Facebook-Nutzern gefällt das und auch auf Twitter findet die Aktion der GQ Beachtung.

#Konklave

Unzählige Tweets mit diesem Hashtag enthalten am 13. März schließlich diese zwei Worte: "Habemus Papam". Nach dem Rücktritt von Benedikt XVI. ist mit Papst Franziskus ein neues Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt.

#popefrancis

Kurz nach seiner Wahl startet der neue Pontifex seine Twitter-Karriere: "Dear friends, I thank you from my heart and I ask you to continue to pray for me."

#RoyalBaby

Das Kind von William und Kate, das damit englischer Thronfolger ist, hat einen Hashtag lange bevor es auf der Welt ist. Sein Name folgt zwei Tage nach seiner Geburt: George Alexander Louis.

#twerk

Miley Cyrus macht es vor, Millionen in aller Welt nach: Vorbeugen und lasziv den Hintern schütteln. Oder kurz: Twist and jerk. Auf Twitter wird der Tanzstil kontrovers diskutiert.

#stopwatchingus

Das Schlagwort wütender Netzbewohner, nachdem die Massenüberwachung durch die Geheimdienste der USA und Großbritanniens bekannt wird. Diese Tweets liest die NSA vermutlich auch.

#Phantomtor

Ein Ball fällt durch ein Loch im Netz ins Tor. Was nun: Zählt das Tor oder nicht? Fußball-Deutschland twittert sich nach dem Spiel TSG 1899 Hoffenheim gegen Bayer 04 Leverkusen die Köpfe heiß.

#Harlemshake

Ein Tanz verbreitet sich wie ein Virus. Erlaubt ist, was gefällt: Hauptsache es wackeln Kopf, Po oder was auch immer.

#Drosselkom

Das Spott-Hashtag für die Deutsche Telekom, die zunächst eine Tempo-Bremse für das Festnetz-Internet ankündigt. Und nicht nur Viel-Nutzer damit empört.

#UCLFinal

Mit dem FC Bayern München und der Borussia Dortmund streiten zwei deutsche Mannschaften auf englischem Boden in der Champions League um die europäische Fußball-Krone. Das Siegtor schießt ein Holländer.

sas/DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(