HOME

Apple-Gerüchte: Stellt Apple mit dem iPhone 6S einen neuen Verkaufsrekord auf?

Am 9. September wird Apple das iPhone 6S vorstellen, kurz darauf soll es im Laden stehen. Vor allem bei der Kamera will Apple ranklotzen. Unterdessen sind neue Bilder aufgetaucht. Alle Gerüchte im Überblick.

Die Apple-Einladung deutet auf das neue Siri-Interface hin, das man bereits von der Apple Watch kennt

Die Apple-Einladung deutet auf das neue Siri-Interface hin, das man bereits von der Apple Watch kennt

Update 07. September: 3D-Touch und tonnenweise Geräte
Kurz vor der Apple-Keynote gibt es noch einmal neue Gerüchte zum kommenden iPhone. Demnach wird definitiv die Force-Touch-Technologie verbaut werden, die man bereits aus der Apple Watch und dem neuen Macbook kennt. Allerdings wird die Technik beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus "3D Touch" heißen, weil sie drei verschiedene Zustände erkennen kann.

Apple selbst glaubt offenbar, dass das neue iPhone ein Riesenerfolg wird: Laut Zulieferern soll Apple mehr Geräte in Auftrag gegeben haben als im vergangenen Jahr beim iPhone 6. Ob die Geräte bei den Kunden derart stark nachgefragt werden, wie sich Tim Cook und Co. erhoffen, bleibt aber abzuwarten.

Update 28. August: Es gibt wieder ein 16-Gigabyte-Modell
Mit der Einstellung des 32-Gigabyte-Modells sorgte Apple im vergangenen Jahr für Aufsehen: Das iPhone 6 gab es mit 16, 64 und 128 Gigabyte Speicherplatz. mit der Einführung der neuen Generation hofften Fans nun, dass das Modell mit mickrigen 16 Gigabyte gestrichen wird und stattdessen das 32-GB-iPhone zum Standard wird. Doch wie jüngst aufgetauchte Bilder im Netz zeigen, wird es auch dieses Jahr wieder ein 16-Gigabyte-Smartphone geben. Womöglich wagt Apple erst mit dem iPhone 7 den Sprung auf mehr Speicher. Zeit wird's.

Update 28. August: iPhone 6S kommt am 9. September
Apple hat die Katze aus dem Sack gelassen: Am 9. September werden die neuen iPhones vorgestellt. Der Konzern lud für diesen Tag zu einer Neuheiten-Präsentation in San Francisco ein. Das Event wird im Bill Graham Civic Auditorium stattfinden - eine selbst für Apple-Verhältnisse ungewöhnlich große Location, die Platz für bis zu 7000 Menschen bietet. Das genaue Thema wurde wie immer nicht angekündigt. Apple selbst schrieb auf die Einladung am Donnerstag lediglich: "Hey Siri, gib uns einen Hinweis." Siri ist die sprechende persönliche Assistentin in iPhones, die laut diverser Berichte auch aufs Apple TV kommen soll. Zumindest in der englischen Version ist es jetzt so, dass wenn man Siri um einen Hinweis bittet, sie auf den 9. September verweist - aber verschweigt, was gezeigt werden soll.

Update 27. August: iPhone 6S beherrscht 4K-Aufnahmen
Das ultrahochauflösende 4K-Format ist der große Trend im Film-Bereich. Dort will nun offenbar auch Apple mitmischen: Wie "9to5Mac" erfahren haben will, wird das iPhone 6S als erstes Apple-Smartphone 4K-Aufnahmen ermöglichen. Damit schließt Apple zu anderen Herstellern wie Samsung, Sony oder OnePlus auf, die ebenfalls die scharfe Bildauflösung unterstützen. Auch die Frontkamera wird überarbeitet.

Update 25. August: Neue Details zur Kamera durchgesickert
Die Schlagzahl der Apple-Gerüchte erhöht sich. Nun sind weitere Details zur Kamera des iPhone 6S durchgesickert. Laut Informationen des "Business Insider" wird ein 12-Megapixel-Sensor im kommenden Spitzen-Smartphone verbaut sein. Das klingt erst einmal nicht überragend, das Galaxy S6 beispielsweise bietet 16 Megapixel. Allerdings konnte Apple bei den bisherigen Modellen trotz weniger Megapixel stets mit einer tollen Bildqualität punkten. Mit fünf auf die höhere Auflösung abgestimmten Linsen soll die Bildqualität weiter verbessert werden, schreibt "Business Insider". Mit dem iPhone 7 will Apple dann im Jahr 2017 den Sprung auf ein Sechs-Linsen-System wagen.

Update 20. August: iPhone 6S deutlich stabiler als der Vorgänger
Die Youtuber von "Unbox Therapy", die den Bendgate-Skandal im vergangenen Jahr ins Rollen brachten, haben nun angeblich das Gehäuse des kommenden iPhone 6S in die Hände bekommen - obwohl das Smartphone offiziell noch gar nicht erschienen ist. In einem Youtube-Video zeigen Sie, dass das neue Smartphone deutlich stabiler als der Vorgänger ist. Alle Informationen gibt es hier.

Update 19. August: iPhone 6S erscheint am 18. September
Der Start von Apples nächster iPhone-Generation steht unmittelbar bevor. Inzwischen verdichten sich die Hinweise auf den Termin der Markteinführung. Laut "Macerkopf" bereiten sich zwei Mobilfunkbetreiber unabhängig voneinander intern auf den 18. September als Start-Termin vor.

Update 17. August: Das Highlight wird die Kamera

Die nächste iPhone-Generation soll vor allem mit einer aufgemotzten Kamera punkten, glauben die Experten von "The Michael Report" (TMR). Quellen zufolge, die angeblich mit Apples Plänen vertraut sind, wird sich ein Großteil der September-Keynote um die Kamera des iPhone 6S drehen. Die Quellen sprechen von einem "Quantensprung" bei der Kamera-Technologie. Dem Bericht zufolge will sich Apple nicht nur mit LG und Samsung messen, sondern auch mit dem kompletten Amateur-DSLR-Bereich. Angeblich soll die 12-Megapixel-Rückkamera auch 4K-Videos aufnehmen können. Außerdem gibt es neue Informationen zum Release-Datum: Angeblich wird das Telefon ab 18. September vorbestellbar sein, ausgeliefert wird es laut "TMR" am 25. September. Das wäre eine Woche später, als es in bisherigen Prognosen vermutet wurde.

Update 13. August: Telekom startet Reservierungs-Dienst
Wenige Wochen vor der voraussichtlichen Einführung des iPhone 6s und iPhone 6s Plus bietet die Telekom erneut einen Reservierungsservice an.  Wie in den Jahren zuvor verzichtet der Mobilfunkanbieter auf eine Nennung von Hersteller und Modell. Erfahrungsgemäß hängt der Start des Diensts aber immer unmittelbar mit der Einführung neuer Apple-Smartphones zusammen. Unter reservierungsservice.telekom.de kann man sich online für eine bevorzugte Lieferung am Starttag vormerken lassen.

Update 12. August: Doch kein iPhone 6C?
Kommt es oder kommt es nicht? Die Rede ist vom angeblich neuen iPhone 6C mit 4-Zoll-Display. Nachdem lange Zeit ein Comeback des bunten und günstigeren Kunststoff-Handys hoch im Kurs stand, glauben einige Experten, dass es in diesem Jahr keine drei neuen iPhones geben wird. Das schreibt zumindest das auf Mobile App Marketing spezialisierte Unternehmen Fiksu. In verschiedenen Log-Dateien wurden die Namen "iphone8,1" und "iphone8,2" gefunden, bei denen es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um das neue iPhone 6s und das iPhone 6s Plus handelt. Von einem dritten Gerät fehlt bislang aber jede Spur. Ein Beleg ist das aber nicht.

Update 11. August:  So wird Force Touch funktionieren

Die iPhone-Gerüchte reißen nicht ab. Nun sind auf dem Apple-Blog "9to5Mac" neue Gerüchte zum Force-Touch-Display aufgetaucht. So reicht mit Force Touch ein fester Druck auf den gewünschten Zielort in der Karten-App, anschließend berechnet das iPhone den Weg dorthin. Auch in der Musik-App gibt es neue Möglichkeiten: So kann man mit einem beherzten Druck auf den Songtitel den Track direkt einer Playlist hinzufügen oder offline verfügbar machen. Alle Informationen gibt es hier.