VG-Wort Pixel

Version 7.20 Mega-Update für Fritzbox: Das kann Ihr Router jetzt alles neu

Wlan-Router
Die Fritzbox hat ein Update auf Version 7.20 bekommen, das zahlreiche neue Funktionen bringt.
© Hersteller
Die Fritzbox ist der Lieblings-Router der Deutschen. Nun gibt es ein Mega-Update, das mehr Tempo, mehr Sicherheit und eine schnellere Nutzung von Netzwerkspeichern bringt.

Ein guter Router ist die Grundlage für ein stabiles Wlan. Und auf kein Modell vertrauen die Deutschen so sehr wie auf die Fritzbox des Berliner Herstellers AVM. Nun hat das Unternehmen eine neue Version des Router-Betriebssystems Fritz-OS veröffentlicht: Das Update auf die Versionsnummer 7.20 bringt zahlreiche Neuerungen, darunter

  • mehr Sicherheit. Mit Version 7.20 unterstützen alle FritzboxModelle und -Repeater den neuen Wlan-Standard WPA3. Was es damit auf sich hat und welche Änderungen WPA3 mit sich bringt, erfahren Sie hier.
  • mehr Performance bei Mesh-Systemen: Das sogenannte "Performance Mesh Steering" optimiert die Wlan-Verbindungen von mobilen Endgeräten. Zudem berücksichtigt die verbesserte Autokanal-Wahl der FritzBox nun auch die Wifi-Umgebung der verbundenen Mesh-Repeater. Die automatische Kanalwahl ist wichtig, wenn in Ihrem Zuhause viele Wlan-Netzwerke zu empfangen sind (etwa die von Nachbarn oder Cafés im Erdgeschoss), die sich in die Quere kommen und gegenseitig stören.
  • mehr Kontrolle: Mit der neuen Gerätesperre können Sie den Internetzugang ausgewählter Geräte im Heimnetz mit einem Klick aus- und einschalten.
  • mehr Schutz beim Surfen im Internet. Die Geräte unterstützen nun die verschlüsselte Auflösung von Domain-Namen (bekannt als "DNS oder TLS"). Wer mit Hilfe seiner Fritzbox ein virtuelles Netzwerk (VPN) eingerichtet hat, profitiert laut AVM von einem bis zu dreifach höheren Übertragungstempo.

In FritzOS 7.20 sind viele weitere Neuerungen enthalten, etwa für die Telefonanlage und Dect-Geräte. Wer seine Fritzbox mit angeschlossener USB-Festplatte als Netzwerkspeicher (NAS) nutzt, kann sich außerdem über eine verbesserte Performance freuen. Zudem stellt AVM eine verbesserte Smart-Home-App bereit, welche durch mehr Übersichtlichkeit punkten soll.

Um das Update auf Version 7.20  zu installieren, tippen Sie in die Adresszeile Ihres Browsers "fritz.box" (ohne Anführungszeichen), unter dem Reiter "System" und dann "Update" kann anschließend die Software aktualisiert werden.

Bislang steht das Betriebssystem-Update lediglich für das Top-Modell Fritzbox 7590 zum Download bereit. Wann weitere Geräte folgen, ist noch nicht bekannt. Nutzer können jedoch davon ausgehen, dass ihre Fritzbox FritzOS 7.20 erhält, solange das Modell nicht älter als drei Jahre ist.

Lesen Sie auch:

Apps: Das milliardenschwere Geschäft mit den kleinen Kacheln

Interview mit Datenschützer Johannes Caspar: "Google verfügt über eine riesige Überwachungsmaschinerie“

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker