HOME

gemuese: Paprikaröllchen

Alles mit Kapern, Rosinen und Eiern in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel mischen und dabei 1 EL Olivenöl zugeben, bis die Füllung gut bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

4 kleine hellgrüne Paprikaschoten (z. B. aus dem türkischen Laden); 1/4 Bund glatte Petersilie; 3 eingelegte Sardellenfilets; 1 EL Pinienkerne; 2 daumendicke Scheiben altbackenes italienisches Weißbrot; 1 EL Kapern; 1 EL Rosinen; 2 Eier; 3 EL Olivenöl; Salz; weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1 Paprikaschoten waschen und auf einem Backblech in den kalten Backofen schieben. Ofen auf 250 Grad schalten und die Schoten 30 bis 40 Minuten unter Wenden backen, bis die Schale große Blasen wirft und sich dunkel färbt. Den Ofen auf 180 Grad zurückschalten. Paprikaschoten herausnehmen und die Haut abziehen.

2 Den oberen Teil der Schoten mit dem Stiel knapp abschneiden. Die Schoten der Länge nach aufschneiden. Trennwände und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch flach auf die Arbeitsfläche legen.

3 Für die Füllung Petersilienblättchen abzupfen, Sardellenfilets kalt abspülen, beides mit den Pinienkernen fein hacken. Das Weißbrot entrinden und fein zerkrümeln.

4 Alles mit Kapern, Rosinen und Eiern in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel mischen und dabei 1 EL Olivenöl zugeben, bis die Füllung gut bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5 Paprika mit der Füllung bestreichen, wie Rouladen aufrollen, mit Küchengarn umwickeln und nebeneinander in eine ofenfeste Form legen. Restliches Olivenöl darüber träufeln und die Paprikaröllchen im heißen Ofen etwa 15 Minuten backen.

Tipps Die Schoten möglichst heiß abziehen.

Das Rollen der Schoten braucht Zeit. Genauso fein, aber schneller: Paprika jeweils zur Hälfte mit der Füllung belegen, zusammenklappen und dachziegelartig in die Form schichten.