HOME

Originalrezept aus Korea: Kimchi - so geht das koreanische Sauerkraut

Die Koreaner lieben Kimchi, ein scharfer, fermentierter Chinakohl. Wie das Originalrezept geht, können Sie folgender Bilderstrecke entnehmen.

Ein Füllhorn der Aromen  Die Aromatisierung von Kimchi kennt keine Grenzen. Frau Park setzt Rettich und Frühlingszwiebeln ein, Schnittknoblauch und Zwiebeln, Chili natürlich (und nicht zu knapp) und selbst Äpfel sowie (rund und gelb) koreanische Birnen. Sämtliche Zutaten werden fein gerieben oder gehackt und miteinander unter Zusatz von etwas Wasser und Reisschleim zu einem Würzschlamm gemischt, der dem gesalzenen und danach wieder ausgewaschenen Kohl zwischen die einzelnen Blattlagen gepackt wird; so wie dem Haar beim Färben einzeln die Strähnen eingestrichen werden.

Ein Füllhorn der Aromen

Die Aromatisierung von Kimchi kennt keine Grenzen. Frau Park setzt Rettich und Frühlingszwiebeln ein, Schnittknoblauch und Zwiebeln, Chili natürlich (und nicht zu knapp) und selbst Äpfel sowie (rund und gelb) koreanische Birnen. Sämtliche Zutaten werden fein gerieben oder gehackt und miteinander unter Zusatz von etwas Wasser und Reisschleim zu einem Würzschlamm gemischt, der dem gesalzenen und danach wieder ausgewaschenen Kohl zwischen die einzelnen Blattlagen gepackt wird; so wie dem Haar beim Färben einzeln die Strähnen eingestrichen werden.

Themen in diesem Artikel