HOME
Backofen vorheizen: Wann es wirklich sinnvoll ist

Tiefkühlgerichte bis Fisch

Backofen vorheizen: Wann es wirklich sinnvoll ist – und wann nicht

Bei vielen Gerichten wird empfohlen, den Ofen vorzuheizen. Doch Öfen vorzuheizen, verbraucht jede Menge Energie – und ist bei vielen Speisen gar nicht nötig. Energiesparen lässt sich mit diesen Tipps auch noch.

So entfernen Sie lästige Krusten aus dem Backofen

Life Hacks

So entfernen Sie eingebrannte Krusten im Backofen

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Dieses Pizza-Rezept gelingt immer

Völlig überflüssig

Aus diesem Grund sollten Sie den Backofen nicht vorheizen

Grill-Zubehör

Wumms! Aldi-Salzstein explodiert plötzlich bei 220 Grad im Backofen

Küchen Know-How

Dafür ist die Schublade unterm Backofen wirklich gut

Stromstreit - Serbien - Kosovo - Wecker - Uhrzeit

In 25 europäischen Ländern

Digital-Uhren gehen nach - das ist der Grund

Rezept-Quickie

Der schnellste Frühstückssnack der Welt – Zimtschnecken aus dem Waffeleisen

Backofen

Kindsmord in Georgia

Mutter steckt ihre beiden Söhne in den Backofen und schaltet ihn an

Vegetarisches für den Grill

So einfach gelingt gebackener Schafskäse

Limetten Muffins angerichtet

Backfreier Gaumenschmaus

Diese Limetten-Muffins sind perfekt für den Frühling

Backofen

Stiftung Warentest

Welcher Backofen backt am besten?

Sind die Billig-Brötchen aus dem Supermarkt wirklich Backwaren? Aldi liegt mit dem deutschen Bäckerhandwerk über Kreuz. Der Streit beschäftigt ein Gericht. 

Rechtsstreit um Billig-Brötchen

Werden Aldi-Brötchen gebacken - oder nur gebräunt?

Von Katharina Grimm

Die Sahara-Wärme kommt

Deutschland wird zum Backofen

Herd und Backofen

Energiesparen beim Kochen

Deutsche Hausmannskost

Super heiße Beine

Tour de France

Amphetamine am Berg des Todes

Qualifying in Sepang

Formel 1 sieht rot

Gluthitze in den USA

U-Bahn wird zum Backofen

Tim Mälzer

Bauernfrühstück

Rick Bayless

Scharfe Ofentomaten-Salsa

Matthias Buchholz

Kalbstafelspitz Royal mit Spitzkohl und Kräuterseitlingen

Küche

Loup de Mer im Schweinenetz mit Spinat und Tomaten

Johann Lafer

Entenbrust in Sesam-Honig-Kruste mit Orangengraupen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(