HOME
Letztes Geleit für Feuerwehrmann Cody Mooney

Letztes Geleit

Auch im Tod ein Held: Feuerwehrmann Cody Mooney spendet seine Organe

Cody Mooney aus Colorado war mit Leib und Seele Feuerwehrmann. Bei der South Metro Fire Rescue war es seine Aufgabe, Menschenleben zu retten. Als der 31-Jährige stirbt, zollen ihm Familie, Arbeitskollegen und Krankenhaus-Mitarbeiter aus einem besonderen Grund Respekt.

Abrechnung mit mir selbst

Wie die Diagnose Krebs mein Leben positiv veränderte

Links: Die gestapelte Weihnachtspost in der Küche, rechts: Drake Quibodeaux

Gelungene Facebook-Aktion

Achtjähriger mit tödlichem Hirntumor bekommt 40.000 Weihnachtsbriefe – einer ist von Trump

Seltene Erkrankung

Baby lacht 17 Stunden ohne Pause – die Ursache ist ein Schock für seine Familie

Eine Frau telefoniert und fasst sich dabei an den Kopf

Stiftung Warentest

Hirntumore vom Mobiltelefonieren? Studie geht dem auf den Grund

Matt Cappotelli

Wrestling-Star stirbt mit 38 - exakt ein Jahr nach Hirn-OP

Im Nair Hospital in Indien wurde diesem 31-Jährigen ein fast zwei Kilogramm schwerer Hirntumor entfernt (r. nach der OP)

Indien

Größer als Kopf des Chirurgen - Ärzte entfernen riesigen Hirntumor

Ein Mann telefoniert in seinem Wohnzimmer. Forscher prüfen seit zwanzig Jahren, ob Handystrahlen Krebs verursachen können.

Strittiges Urteil

Italienisches Gericht sieht Zusammenhang zwischen Krebserkrankung und Handynutzung

Hillary Clinton Donald Trump

Illuminati und Antichrist

Die bizarrsten Verschwörungstheorien über Clinton und Trump

Sie bloggte über ihren Hirntumor

Anna Swabey - trauriger Tod einen Tag vor der geplanten Hochzeit

Von Daniel Bakir
Lauren und Jrue Holiday

Schock-Diagnose

Schwangere US-Fußballerin Lauren Holiday hat einen Hirntumor

Finlay Church und seine Eltern

Kurz vor seinem Tod

Elfjähriger mit Hirntumor diktiert einen letzten Brief

Von Susanne Baller
Papst Franziskus ist ständig unterwegs - und ganz gesund, wie der Vatikan betont

Papst Franziskus

Vatikan weist Bericht über angeblichen Gehirntumor zurück

Stephan Beckenbauer

Stephan Beckenbauer verstorben

Sohn von Franz Beckenbauer litt offenbar an Hirntumor

Das Familienbild von Brittany Maynards letzter Reise: Einmal wollte die junge Frau gerne den Grand Canyon sehen, bevor sie sterben würde. Stiefvater Gary Holmes (l.), Mama Debbie Ziegler (2.v.l. und Ehemann Dan Diaz (r.) begleiteten sie, das Foto entstand am 21. Oktober.

Nach dem bewegenden Freitod

Wie ihre Familie der krebskranken Brittany Kraft gab

Krebskranker Junge

Ashya in Prag zur Behandlung eingetroffen

Haribo-Chef auf der Intensivstation

Bangen um den Gummibärchen-König

Von Daniel Bakir

Kinotrailer

"Heiter bis wolkig"

Sorge um Sheryl Crow

Sängerin hat gutartigen Hirntumor

Sorge um Sängerin

Sheryl Crow leidet an Hirntumor

Kinotrailer

"The Music Never Stopped"

Kinotrailer

"Halt auf freier Strecke"

Erhöht häufiges Telefonieren mit dem Handy das Krebsrisiko? So genau kann das niemand beantworten

Handystrahlung und Hirntumore

Weiter erforscht, wenig geklärt

Fotografieren gegen das Sterben

"Als könnte ich sie dabehalten"

Von Silke Müller

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.